Rapunzel Naturkost

Legau

Wir machen Bio aus Liebe!

Kontakt
www.rapunzel.de

Rapunzelstraße 1
87764 Legau

Geschäftsführer
Joseph Wilhelm, Margit Epple

Produkte  
Biowaren
 

zurück zur Übersicht

Wahrlich märchenhaft ist die Geschichte von Rapunzel Naturkost. Die Wurzeln des Bio-Pioniers liegen in einer 1974 Joseph Wilhelm und Jennifer Vermeulen gegründeten Selbstversorgergemeinschaft auf einem Bauernhof mit kleinem Naturkostladen im bayerischen Augsburg. Bis heute hat sich daraus ein international tätiges Unternehmen mit knapp 400 Mitarbeitern und einem 600 Produkte umfassenden Sortiment entwickelt, das zu den führenden Bio-Herstellern Europas gehört.

Die Idee des Naturkostherstellers ist stets dieselbe geblieben: kontrolliert biologische, naturbelassene und vegetarische Lebensmittel herzustellen und das bei fairen Arbeitsbedingungen. Nach dem Leitsatz „Wir machen Bio aus Liebe“ führen Joseph Wilhelm, sein Sohn Leonhard Wilhelm und Margit Epple das Unternehmen.

Die Produkte

Das Rapunzel Sortiment umfasst rund 600 Produkte. Die Produkte der ersten Stunde waren Nussmuse, Trockenfrüchte und Müsli. Zusätzlich zählen heute Erzeugnisse wie Teigwaren, Speiseöle, Schokoladen und Kaffee zum Kernsortiment. Über die Hälfte dieser Produkte wird am Firmensitz in Legau im Allgäu hergestellt oder verarbeitet.

Beste Bio-Qualität

Produktqualität steht bei Rapunzel an erster Stelle. Die Kontrollen der Rohstoffe beginnen bereits auf dem Feld. Bei Wareneingang werden alle Rohstoffe und Produkte beprobt und zusätzlich durch unabhängige externe Labore analysiert. Persönliche Kontakte und langfristige Partnerschaften liegen Rapunzel seit Beginn am Herzen. Besuche vor Ort, Beratung durch eigene Agrar-Ingenieure und der rege Austausch sichern die einwandfreie Qualität der Rohstoffe ab.

Das größte Rapunzel Anbauprojekt: Bio aus der Türkei

Als Bio-Pionier setzt sich Rapunzel von Anfang an für die Förderung der ökologischen Landwirtschaft ein. Daraus sind auch eigene Anbauprojekte entstanden. Das 1986 gegründete Türkei-Projekt ist das größte und am längsten existierende Anbauprojekt von Rapunzel. Rund 500 Bauern bauen in vielen Regionen der Türkei verschiedene Produkte für Rapunzel an, darunter Feigen, Aprikosen, Sultaninen, Haselnüsse und Pinienkerne. Rapunzel importiert Rohstoffe und Waren aus ca. 35 Ländern und exportiert in ebenso viele.

Soziale Gerechtigkeit und gesellschaftliche Verantwortung

Soziale Gerechtigkeit, faire Preise und Sicherheit für den Rohstofflieferanten: Diesen Prinzipien fühlt sich Rapunzel weltweit verpflichtet. Deshalb gründete der Naturkosthersteller 1992 ein eigenes Fairhandels-Programm mit dem Namen HAND IN HAND. Das firmeneigene Siegel steht für fairen Handel und ökologische Landwirtschaft in sogenannten Entwicklungsländern. Auch darüber hinaus engagiert sich Rapunzel in verschiedensten Bereichen für eine nachhaltigere und sozial verträglichere Welt, in der Globalisierung als Chance und nicht als Bedrohung empfunden wird.