Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

Stand 06/2021

Das System Ökokiste

Hier finden Sie wichtige Infos zu unserem Lieferservice. Ihnen ist noch etwas unklar? Schauen Sie mal unter den Häufigen Fragen. Oder kontaktieren Sie uns persönlich!

1) Telefonzeiten

Unser Kundenservice ist Montag bis Donnerstag von 8:30 bis 15:00 Uhr und Freitag von 8:30 bis 14:00 Uhr für Sie telefonisch erreichbar. Außerhalb unserer Telefonzeiten können Sie uns jederzeit eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen. Geben Sie dabei bitte Ihren Namen, Kundennummer, Telefonnummer und ggf. Adresse an. Bestellungen und Änderungswünsche können Sie rund um die Uhr über den Online-Shop durchführen oder uns auch per Telefon, E-Mail oder Fax zukommen lassen.

2) Liefertermin und Lieferturnus

Wir beliefern Sie entweder einmal pro Woche oder in dem von Ihnen gewählten Lieferrhythmus. Wir kommen immer an einem festgelegten Wochentag zu Ihnen (Ausnahme bei Feiertagsverschiebungen) und versuchen diesen Termin auch jeweils zur gleichen Tageszeit einzuhalten. Aufgrund von Witterungseinflüssen, organisatorischen Umstellungen oder Pannen kann es zu Abweichungen der gewohnten Lieferzeit kommen.

Neben dem wöchentlichen Lieferrhythmus können Sie Ihre Ökokiste auch in einem weiteren regelmäßigen Turnus (z.B. 14-tägig, dreiwöchig, vierwöchig usw.) oder nach Bedarf beziehen. Dies gilt für alle Produkte aus unserem Angebot (Obst, Gemüse, Backwaren, Eier, Milchprodukte, Naturkost usw.).

3) Lieferort

Gerne übergeben wir Ihnen die Ökokiste persönlich. Es ist aber nicht grundsätzlich erforderlich, dass Sie die Ware persönlich in Empfang nehmen. Sollte es nicht möglich sein, Ihre Ökokiste vor der Haus- oder Wohnungstür abzustellen, können Sie mit uns gerne einen Abstellort vereinbaren. Wichtig ist es uns, dass es sich um einen wettergeschützten und diebstahlsicheren Platz handelt. Oder Sie lassen uns einen Haustürschlüssel zukommen, damit wir die Lieferung entsprechend abstellen können. Die Schlüssel sind bei uns versichert.

4) Bestellfristen

Bestellschluss ist 23:59 Uhr zwei Tage vor dem Liefertermin. Bis dahin können Sie im Online-Shop Ihre Ökokiste überarbeiten, eine Lieferpause eintragen oder Zusatzprodukte bestellen.
Dies gilt auch für Änderungswünsche per Telefon, E-Mail oder Fax. Für bestimmte Warengruppen (z.B. Fleisch und Wurst) gelten längere Vorbestellfristen. Diese geben wir rechtzeitig im Kisten-Kurier sowie auf der Webseite bekannt.

5) Mindestbestellwert und Preise

Die Lieferung erfolgt ohne Liefergebühren

  • ab einer Bestellung von 15 € an Obst/Gemüse oder
  • ab einer Bestellung von 25 € aus dem restlichen Sortiment (z.B. Milchprodukte, Backwaren, Naturkost), falls die 15 € Obst/Gemüse nicht erreicht sind.

Bei kleineren Mengen unter dem Bestellwert von 15 € bringen wir die Kiste gegen eine Gebühr von 3 €.
Der genaue Lieferpreis der Waren, die nach Kilogramm abgerechnet werden, ergibt sich erst nach dem Abwiegen der Produkte. Mit jeder Lieferung erhalten Sie einen detaillierten Lieferschein mit Gewichts- und Preisangaben zu den bezogenen Waren. Alle Preise in unserem Online-Shop sind Endverkaufspreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Alle Preise sind freibleibend aufgrund sich evtl. verändernder Tagespreise bei Frischwaren. Irrtümer bei der Auszeichnung der einzelnen Artikel und Preisänderungen sind vorbehalten.

6) Bezahlung und Rücklastschrift

Die Bezahlung der Ökokiste erfolgt im SEPA-Lastschriftverfahren. Barzahlung sowie andere Zahlungsformen sind nicht möglich. Der Einzug des Zahlbetrages erfolgt nach Rechnungsstellung. Wir benötigen dazu Ihre Einzugsermächtigung: Bitte tragen Sie Ihre Bankverbindung im Shop-Profilbereich ein oder füllen Sie unser SEPA-Formular aus (zum Download auf unserer Webseite unter Infos / Nützliches).

Sollte die Abbuchung der Rechnungsbeträge einmal nicht zustande kommen, fallen von Seiten der betroffenen Banken (Ihrer wie auch unserer) Rücklastschrift-Gebühren an. Diese geben wir an Sie weiter. In diesem Fall stellen wir Ihnen eine Gebühr von insgesamt 8,00 € in Rechnung. Sollten wir einen Fehler bei der Abbuchung gemacht haben, übernehmen wir selbstverständlich die anfallenden Gebühren.

7) Lieferpausen, Stornierung

Lieferunterbrechungen teilen Sie uns bitte bis spätestens 23:59 Uhr zwei Tage vor dem Liefertermin mit. Diese können Sie bequem im Online-Shop eintragen oder uns per Telefon, E-Mail oder Fax benachrichtigen. Ihre Lieferung wird dann für den angegebenen Zeitraum ausgesetzt. Alle Stornierungen müssen im Rahmen der Bestellfristen für die jeweilige Ware stattfinden. Für Abbestellungen, die nach der Frist eintreffen, berechnen wir eine Aufwandsentschädigung von 5,00 € pro Auftrag.

8) Kistenpfand, Leergut

Sie erhalten Ihre Lieferungen in Mehrwegkisten, für die wir einmalig 10 € Pfand bei der ersten Lieferung berechnen. Am darauffolgenden Liefertag sollten Sie die leeren Kisten im Austausch dem/der Fahrer*in mitgeben bzw. an den vereinbarten Platz stellen. Gekühlte Produkte werden in blauen Kisten mit Thermobox geliefert. Bitte achten Sie darauf, dass Sie die blaue Kiste wieder vollständig zur Abholung bereitstellen. Bei wiederholt fehlender Rückgabe müssen wir eine Pauschale von 25 € (für die blaue Kiste mit Thermobox, Kühlakkus und Deckel) berechnen.
Um den Verwaltungsaufwand gering zu halten, wird für Pfandlaschen und -gläser kein Pfand in Rechnung gestellt. Wir bitten Sie allerdings, bei jeder Lieferung das Leergut wieder an uns zurückzugeben. Unsere Fahrer*innen notieren sich die Rückgabe der Pfandgüter. Sollten die Leergutrückgaben ausbleiben, berechnen wir das Pfand nach.

9) Verpackung

Geben Sie Verpackungsmaterial, wie z.B. den Papiereinleger, Papiertüten oder Füllmaterial, das Sie mit Ihrer Ökokiste erhalten haben, gerne wieder an uns zurück. Wir kümmern uns um eine fachgerechte Entsorgung oder verwenden es wieder, wenn es noch in Ordnung ist.

10)  Frische der Ware und Lagerung

Für Kunden, die ihre Ware nicht persönlich in Empfang nehmen können, ist es vor allem an heißen Sommer- sowie frostigen Wintertagen schwierig, die Frische der Ware zu garantieren. Hierbei sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen: Bei sehr warmem Wetter können Sie z.B. eine Isolierbox oder ein feuchtes Tuch zum Abdecken der Ware bereitlegen. Im Winter ist auf einen frostfreien Abstellort in Haus oder Garage zu achten bzw. die Bereitstellung einer Isolierbox oder Wolldecken.

11) Teil- und Ersatzlieferungen

Wir sind bestrebt, Ihnen frische und qualitativ hochwertige Produkte zu liefern. Dies bedeutet, dass wir Ihre gewünschten Produkte oft bei Bestelleingang noch nicht vorrätig haben. Daher können wir in seltenen Fällen eine vollständige Lieferung nicht garantieren. Sollte es vorkommen, dass einige Produkte bis zur Auslieferung an Sie bei uns nicht eintreffen, behalten wir uns einen sinnvollen Ersatz- bzw. eine Teillieferung vor.

12) Reklamationen

Wir berücksichtigen Ihre Reklamation, wenn Sie uns diese unverzüglich nach der Lieferung, spätestens nach Feststellen des Mangels mitteilen. Gerne können Sie uns ein Foto der nicht einwandfreien Ware per E-Mail zusenden.
Für den einwandfreien Zustand der Ware haften wir bis zum vereinbarten bzw. angegebenen Abstellplatz. Gewichtsverluste durch natürlichen Schwund, Lagerung und dergleichen sind nicht auszuschließen und gehen nicht zu unseren Lasten. Der Besteller hat die gelieferte Ware unverzüglich nach Erhalt zu prüfen und uns bei Mängeln zu informieren. Unsere Gewährleistung erstreckt sich nicht auf solche Schäden, die beim Käufer durch unsachgemäße Behandlung, Feuchtigkeit, starke Erwärmung oder sonstige Witterungs- und Temperatureinflüsse, Diebstahl sowie Insektenbefall entstehen.

13) Kündigung

Wenn Sie die Ökokiste einmal für längere Zeit abbestellen oder kündigen, wird das gesamte Leergut bei der letzten Lieferung abgeholt. Geben Sie uns bitte bis spätestens 23:59 Uhr zwei Tage vor der nächsten und damit letzten Lieferung Bescheid. Sie können telefonisch, per E-Mail oder schriftlich abbestellen. Bei Dauerbestellungen überprüfen Sie bitte im Shop, ob Sie alle geplanten Lieferungen storniert haben. Sie erhalten dann Ihre letzte Lieferung in einer Kartonkiste. Nach der vollständigen Rückgabe überweisen wir Ihnen das Kistenpfand von 10,00 € zurück. Falls Sie keine letzte Lieferung erhalten möchten, holen wir Ihr Leergut gegen eine Gebühr von 3,00 € ab.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Inhaltsverzeichnis

  1. Geltungsbereich
  2. Vertragsschluss
  3. Widerrufsrecht
  4. Preise und Zahlungsbedingungen
  5. Liefer- und Versandbedingungen
  6. Vertragsdauer und Vertragsbeendigung bei Abonnementverträgen
  7. Eigentumsvorbehalt
  8. Mängelhaftung (Gewährleistung)
  9. Einlösung von Aktionsgutscheinen
  10. Einlösung von Geschenkgutscheinen
  11. Anwendbares Recht
  12. Gerichtsstand
  13. Alternative Streitbeilegung

1) Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") der Die rollende Gemüsekiste GmbH & Co. KG (nachfolgend "Verkäufer"), gelten für alle Verträge über die Lieferung von Waren, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Waren abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Für Verträge über die Lieferung von Gutscheinen gelten diese AGB entsprechend, sofern insoweit nicht ausdrücklich etwas Abweichendes geregelt ist.

1.3 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.4 Gegenstand des Vertrages kann – je nach Produktbeschreibung des Verkäufers - sowohl der Bezug von Waren im Wege einer Einmallieferung als auch der Bezug von Waren im Wege einer dauerhaften Lieferung (nachfolgend „Abonnementvertrag“) sein. Beim Abonnementvertrag verpflichtet sich der Verkäufer, dem Kunden die vertraglich geschuldete Ware für die Dauer der vereinbarten Vertragslaufzeit in den vertraglich geschuldeten Zeitintervallen zu liefern.

2) Vertragsschluss

2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

2.2 Der Kunde kann das Angebot über das in den Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Waren in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Ferner kann der Kunde das Angebot auch telefonisch, per Fax, per E-Mail, postalisch oder per Online-Kontaktformular gegenüber dem Verkäufer abgeben.

2.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen,

  • indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er dem Kunden die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

2.4 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird der Vertragstext nach dem Vertragsschluss vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung von dessen Bestellung in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) übermittelt. Eine darüber hinausgehende Zugänglichmachung des Vertragstextes durch den Verkäufer erfolgt nicht. Sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Nutzerkonto im Online-Shop des Verkäufers eingerichtet hat, werden die Bestelldaten auf der Website des Verkäufers archiviert und können vom Kunden über dessen passwortgeschütztes Nutzerkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden.

2.5 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular des Verkäufers kann der Kunde mögliche Eingabefehler durch aufmerksames Lesen der auf dem Bildschirm dargestellten Informationen erkennen. Ein wirksames technisches Mittel zur besseren Erkennung von Eingabefehlern kann dabei die Vergrößerungsfunktion des Browsers sein, mit deren Hilfe die Darstellung auf dem Bildschirm vergrößert wird. Seine Eingaben kann der Kunde im Rahmen des elektronischen Bestellprozesses so lange über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren, bis er den den Bestellvorgang abschließenden Button anklickt.

2.6 Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

2.7 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

2.8 Bei einer Bestellung von alkoholischen Getränken bestätigt der Kunde mit Absenden der Bestellung, dass er das gesetzlich erforderliche Mindestalter erreicht hat und verpflichtet sich dafür Sorge zu tragen, dass entweder er oder eine von ihm bevollmächtigte volljährige Person die Ware entgegennimmt.

3) Widerrufsrecht

3.1 Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.

3.2 Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.

4) Preise und Zahlungsbedingungen

4.1 Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.

4.2 Die Zahlungsmöglichkeit/en wird/werden dem Kunden im Online-Shop des Verkäufers mitgeteilt.

4.3 Bei Auswahl der Zahlungsart SEPA-Lastschrift ist der Rechnungsbetrag nach Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats, nicht jedoch vor Eingang der Vorabinformation zur Zahlung fällig. Der Einzug der Lastschrift erfolgt, wenn die bestellte Ware das Lager des Verkäufers verlässt, nicht jedoch vor dem Eingang der Vorabinformation. Vorabinformation ("Pre-Notification") ist jede Mitteilung (z.B. Rechnung, Police, Vertrag) des Verkäufers an den Kunden, die eine Belastung mittels SEPA-Lastschrift ankündigt. Wird die Lastschrift mangels ausreichender Kontodeckung oder aufgrund der Angabe einer falschen Bankverbindung nicht eingelöst oder widerspricht der Kunde der Abbuchung, obwohl er hierzu nicht berechtigt ist, hat der Kunde die durch die Rückbuchung des jeweiligen Kreditinstituts entstehenden Gebühren zu tragen, wenn er dies zu vertreten hat.

5) Liefer- und Versandbedingungen

5.1 Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich.

5.2 Scheitert die Zustellung der Ware aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, trägt der Kunde die dem Verkäufer hierdurch entstehenden angemessenen Kosten. Dies gilt im Hinblick auf die Kosten für die Hinsendung nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt. Für die Rücksendekosten gilt bei wirksamer Ausübung des Widerrufsrechts durch den Kunden die in der Widerrufsbelehrung des Verkäufers hierzu getroffene Regelung.

5.3 Der Verkäufer behält sich das Recht vor, im Falle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung vom Vertrag zurückzutreten. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht vom Verkäufer zu vertreten ist und dieser mit der gebotenen Sorgfalt ein konkretes Deckungsgeschäft mit dem Zulieferer abgeschlossen hat. Der Verkäufer wird alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um die Ware zu beschaffen. Im Falle der Nichtverfügbarkeit oder der nur teilweisen Verfügbarkeit der Ware wird der Kunde unverzüglich informiert und die Gegenleistung unverzüglich erstattet.

5.4 Selbstabholung ist aus logistischen Gründen nicht möglich.

5.5 Gutscheine werden dem Kunden wie folgt überlassen:  -   postalisch

6) Vertragsdauer und Vertragsbeendigung bei Abonnementverträgen

6.1 Abonnementverträge werden unbefristet geschlossen und können vom Kunden jederzeit mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen gekündigt werden.

6.2 Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem kündigenden Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder bis zum Ablauf einer Kündigungsfrist nicht zugemutet werden kann.

6.3 Kündigungen haben schriftlich oder in Textform (z. B. per E-Mail) zu erfolgen.

7) Eigentumsvorbehalt

Tritt der Verkäufer in Vorleistung, behält er sich bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

8) Mängelhaftung (Gewährleistung)

8.1 Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung.

8.2 Handelt der Kunde als Verbraucher, so wird er gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und den Verkäufer hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.

9) Einlösung von Aktionsgutscheinen

9.1 Gutscheine, die vom Verkäufer im Rahmen von Werbeaktionen mit einer bestimmten Gültigkeitsdauer unentgeltlich ausgegeben werden und die vom Kunden nicht käuflich erworben werden können (nachfolgend "Aktionsgutscheine"), können nur im Online-Shop des Verkäufers und nur im angegebenen Zeitraum eingelöst werden.

9.2 Einzelne Produkte können von der Gutscheinaktion ausgeschlossen sein, sofern sich eine entsprechende Einschränkung aus dem Inhalt des Aktionsgutscheins ergibt.

9.3 Aktionsgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden. Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich.

9.4 Bei einer Bestellung können auch mehrere Aktionsgutscheine eingelöst werden.

9.5 Der Warenwert muss mindestens dem Betrag des Aktionsgutscheins entsprechen. Etwaiges Restguthaben wird vom Verkäufer nicht erstattet.

9.6 Reicht der Wert des Aktionsgutscheins zur Deckung der Bestellung nicht aus, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen vom Verkäufer angebotenen Zahlungsarten gewählt werden.

9.7 Das Guthaben eines Aktionsgutscheins wird weder in Bargeld ausgezahlt noch verzinst.

9.8 Der Aktionsgutschein wird nicht erstattet, wenn der Kunde die mit dem Aktionsgutschein ganz oder teilweise bezahlte Ware im Rahmen seines gesetzlichen Widerrufsrechts zurückgibt.

9.9 Der Aktionsgutschein ist übertragbar. Der Verkäufer kann mit befreiender Wirkung an den jeweiligen Inhaber, der den Aktionsgutschein im Online-Shop des Verkäufers einlöst, leisten. Dies gilt nicht, wenn der Verkäufer Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis von der Nichtberechtigung, der Geschäftsunfähigkeit oder der fehlenden Vertretungsberechtigung des jeweiligen Inhabers hat.

10) Einlösung von Geschenkgutscheinen

10.1 Gutscheine, die über den Online-Shop des Verkäufers käuflich erworben werden können (nachfolgend "Geschenkgutscheine"), können nur im Online-Shop des Verkäufers eingelöst werden, sofern sich aus dem Gutschein nichts anderes ergibt.

10.2 Geschenkgutscheine und Restguthaben von Geschenkgutscheinen sind bis zum Ende des dritten Jahres nach dem Jahr des Gutscheinkaufs einlösbar. Restguthaben werden dem Kunden bis zum Ablaufdatum gutgeschrieben.

10.3 Geschenkgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden. Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich.

10.4 Bei einer Bestellung können auch mehrere Geschenkgutscheine eingelöst werden.

10.5 Geschenkgutscheine können nur für den Kauf von Waren und nicht für den Kauf von weiteren Geschenkgutscheinen verwendet werden.

10.6 Reicht der Wert des Geschenkgutscheins zur Deckung der Bestellung nicht aus, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen vom Verkäufer angebotenen Zahlungsarten gewählt werden.

10.7 Das Guthaben eines Geschenkgutscheins wird weder in Bargeld ausgezahlt noch verzinst.

10.8 Der Geschenkgutschein ist übertragbar. Der Verkäufer kann mit befreiender Wirkung an den jeweiligen Inhaber, der den Geschenkgutschein im Online-Shop des Verkäufers einlöst, leisten. Dies gilt nicht, wenn der Verkäufer Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis von der Nichtberechtigung, der Geschäftsunfähigkeit oder der fehlenden Vertretungsberechtigung des jeweiligen Inhabers hat.

11) Anwendbares Recht

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

12) Gerichtsstand

Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers. Hat der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Geschäftssitz des Verkäufers ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, wenn der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können. Der Verkäufer ist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.

13) Alternative Streitbeilegung

13.1 Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr
Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

13.2 Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.