Zutaten:
3-4 Maiskolben, 3-4 Tomaten, Salz, Pfeffer, 100 ml Milch, 50 ml Creme fraîche, 1 EL Butter, 200 g Paniermehl, 100 g frisch geriebener Parmesan oder Gouda, 1 EL frisch gehacktes Basilikum, 2 EL Petersilie, 2 EL Butter für die Form.
Zubereitung:
Tomaten waschen, vom Stielansatz befreien und in Scheiben schneiden. Die Maiskolben von den Hüllblättern befreien und die Körner mit einem sehr scharfen Messer vom Kolben abschneiden. Tomaten salzen und pfeffern und ein paar Minuten entsaften lassen. Im Topf die Zuckermaiskörner vorsichtig in der Milch und Creme fraîche 5 Minuten köcheln lassen. Dann die Flüssigkeit abgießen und beiseite stellen. Paniermehl, Käse und die gehackten Kräuter vermengen, salzen und pfeffern. In eine gebutterte Gratinform abwechselnd eine Schicht Tomatenscheiben, eine Schicht Kräuter-Käse-Paniermehl-Mischung, eine Schicht Zuckermais einfüllen. Zum Schluss die restliche Kräuter-Mischung darüber geben. Die beiseite gestellte Kochflüssigkeit darüber träufeln und das Gratin im vorgeheizten Backofen bei 190 ° C ca. 40 Minuten garen.
Abwandlung: Geben Sie als erste Schicht kurz gegarte Nudeln mit rein, erhöhen Sie die Käsemenge und geben diese zur Hälfte auf die Nudeln. Dann wie beschrieben weiter zubereiten.
Quelle: Ökokiste