Ökokisten-Rezept des Monats September 2019, zur Verfügung gestellt von Anne Schnurr, Hof Mahlitzsch, Nossen
Zutaten:
300 g Zucchini (Kerne entfernen), 100 g Zartbitterschokolade, 150 g Butter oder pflanzliche Alternative, 4 Eier, Prise Salz, Vanillepulver oder -zucker nach Belieben, 250 g Rohrohrzucker, 100 g gehackte Nüsse nach Wahl (schmeckt sehr gut mit gerösteten Haselnüssen/Walnüssen), 1 Päckchen Backpulver, 8 EL Kakao zum Backen, 100 g Dinkelmehl
Zubereitung:
Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen, verrühren und leicht erkalten lassen. Zucchini reiben. Eier, Salz, Vanille und Zucker schaumig schlagen. In einem weiteren Gefäß Backpulver, Mehl, Kakao und Nüsse gründlich mischen. Mehlmischung vorsichtig unter die Ei-Zucker-Masse heben. Geriebene Zucchini unter den Teig mischen. Schoko-Butter zum Teig geben und vorsichtig unterrühren. Teig in eine gefettete Auflaufform oder Backblech (ca. 30×30) geben und bei 170°C bei Ober- und Unterhitze 35-40 Minuten backen (Stäbchenprobe). Wer mag, bestäubt den Kuchen mit etwas Puderzucker und dekoriert nach Belieben. Die Brownies schmecken auch gekühlt wunderbar. Tipp: Immer nur so viel rühren, bis gerade alles gut verbunden ist – weniger ist mehr.