Zutaten:
Für den Teig: 125 ml Milch, 1/2 Würfel frische Hefe, 1 Prise Zucker, 250g Mehl, ½ TL Salz, 1 EL Olivenöl, Backpapier, Mehl zum Ausrollen; Für den Belag: 1 mittelgroßer Weißkohl (oder Spitzkohl), 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 150g saure Sahne, 1 gestrichener EL Mehl, 125 g Baconwürfel, gemahlener Kümmel
Zubereitung:
Für den Teig die Milch erwärmen, mit Hefe und Zucker verrühren. Das Mehl mit Salz mischen und mit der Hefelösung zu einem festen Hefeteig verkneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Std. ruhen lassen. Inzwischen für den Belag den Weißkohl von den äußeren Blättern befreien, vierteln und den harten Strunk entfernen. Die Viertel in sehr feine Streifen schneiden oder hobeln. Das Öl in einem Topf erhitzen, den Kohl darin 1 – 2 Minuten dünsten. Dann mit Salz und Pfeffer würzen. 1 – 2 EL Wasser dazugeben und zugedeckt bei kleiner Hitze in 8 – 10 Minuten weich garen. Den Kohl abkühlen lassen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, zu 4 Fladen ausrollen und auf das Blech legen. Die saure Sahne mit Mehl, Bacon, Salz und Kümmel würzen und unter den Kohl mischen. Den Kohl gleichmäßig auf den Fladen verteilen. Die Fladen im Backofen (Mitte, Umluft 180 °C) ca. 20 Minuten backen.

Quelle: Gemüsehof Hörz