Unsere Rezepte

17Nov 2017

Zutaten:
Püree: 60 g Walnüsse, 2 EL Rapsöl, 750 g mehlig kochende Kartoffeln, Meersalz, 60 g Butter, ca. 200 ml Milch, Pfeffer, Muskatnuss
Schwarzwurzeln: 1-2 EL Weißweinessig, 1 Bund Schwarzwurzeln, Meersalz, 1 TL Gemüsebrühe, 30 g Butter, 20 g Mehl, 125 ml Schlagsahne, 1 EL abgetropfte Kapern, Pfeffer,  Rohrohrzucker, 1 EL Petersilie, 3 EL Milch
Zubereitung:
Dazu schmecken Spiegeleier! Für das Püree die Walnüsse grob hacken und im Öl leicht anrösten, dann beiseite stellen. Die Kartoffeln schälen, grob würfeln und im Salzwasser zugedeckt 20 Minuten kochen. Inzwischen in einer großen Schüssel kaltes Wasser mit Essig verrühren. Die Schwarzwurzeln waschen, gründlich schälen und die Enden abschneiden. Wichtig: Bitte Handschuhe dazu anziehen,Schwarzwurzeln sofort in das Essigwasser legen, damit sie sich nicht verfärben. Danach in reichlich kochendem Salzwasser 6-8 Minuten garen, abgießen, dabei ca. 200 ml Kochwasser auffangen. Die Schwarzwurzeln in 1 cm dicke Stücke schneiden. Gemüsebrühe mit dem Kochwasser verrühren. Für die Sauce die Butter in einem Topf zerlassen. Mit Mehl bestäuben und leicht anschwitzen. Mit der Brühe und Sahne aufgießen und mit einem Schneebesen glattrühren. Kapern zugeben und herzhaft mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten kochen. Petersilie mit der Milch in einem Rührbecher pürieren. Schwarzwurzeln und die Petersilienmilch in die Sauce geben und darin erwärmen. Butter und Milch für das Püree erhitzen. Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen und zusammen mit der Butter-Milch mit einem Kartoffelstampfer grob stampfen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Walnüsse unterheben. Schwarzwurzeln mit dem Walnuss-Kartoffel-Püree servieren. Weiling Naturkost (essen & trinken Februar 2002)

17Nov 2017

Zutaten:
Für den Teig (ein Backblech): 500 g Weizenvollkornmehl, 1 Päckchen Backpulver, 150 g weiche Butter, 1 Prise Salz, 250 ml Milch
Für den Belag: 1,5 kg Zwiebeln, 2 EL Sonnenblumenöl, 2 Paprikaschoten, 4 Eier, 2 Becher saure Sahne, Kümmel, Kräutersalz, 200 g geriebener Emmentaler Käse
Zubereitung:
Die Zutaten für den Teig gut miteinander verkneten. Die Zwiebeln schälen, in Streifen schneiden und im Öl goldbraun dünsten. Die Paprikaschoten putzen, waschen und in Stückeschneiden. Eier mit der sauren Sahne verquirlen und mit den Gewürzen abschmecken. Den Teig auf einem gefetteten Backblech ausrollen und mit der Zwiebelfüllung belegen. Paprika und geriebenen Käse darüber streuen und bei 200° C ca. 30-40 Minuten backen. Quelle: Weiling Naturkost

17Nov 2017

Zutaten:
400 – 500 g Zwiebeln (milde Sorte), 3 EL Butter, 2 EL Mehl, 1 l  Gemüse- oder Fleischbrühe,  1/4 l  Weißwein, Salz und Pfeffer, 4 Scheiben Toastbrot, 160 g geriebenen Käse
Zubereitung:
Die Zwiebeln schälen und in feine Streifen oder Würfel schneiden. Butter erhitzen und die Zwiebeln darin bei kleiner Hitze glasig anbraten. Mehl unter die Zwiebeln rühren und kurz anschwitzen. Die Brühe und den Wein angießen, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Backofen auf 180 – 200°C vorheizen. Die Zwiebelsuppe 20 Minuten zugedeckt bei schwacher Hitze köcheln lassen. Die Zwiebelsuppe in ofenfeste Suppentassen geben. Das Brot kurz toasten und dann auf die Suppe legen und mit dem Käse bestreuen. Auf der mittleren Schiene einige Minuten überbacken. Die Suppe aus dem Ofen nehmen und servieren. Quelle: Die rollende Gemüsekiste

17Nov 2017

Zutaten:
1 EL Butter, 1 Zwiebel, 1-2 Knoblauchzehen, 250 g Naturreis, 650 ml Gemüsebrühe, 1 Wirsing, 2 EL Butter, 150 ml Sahne, Kräutersalz, Pfeffer, Muskatnuss, 60 g Parmesan
Zubereitung:
In einer großen Pfanne die Butter auslassen und die geschälte, gewürfelte Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Reis zugeben und einige Minuten mit dünsten. Mit der Hälfte der heißen Gemüsebrühe ablöschen. Sobald die Brühe vom Reis aufgenommen ist, nach und nach den Rest angießen, alles in allem ca. 50 Minuten kochen. Vom Wirsing die äußeren Blätter abnehmen. Den Strunk herausschneiden, die Blätter in 1 cm breite Streifen schneiden und im Dämpfeinsatz 6-8 Minuten dämpfen. In die Reispfanne die Sahne rühren, Wirsing und Knoblauch unterheben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und weitere 3 Minuten köcheln lassen, bis die Sahne eingekocht ist. Den Parmesan unterrühren und sofort servieren. Quelle: Weiling Naturkost (Rolf Goetz, Vegetarisch kochen – rund ums Mittelmeer, Pala-Verlag)

10Nov 2017

Zutaten:
ca. 600 g rote Bete, 1 Zwiebel, 3 EL Rapsöl, 150 g Naturreis, 1 Lorbeerblatt, 500 ml Gemüsebrühe, ca. 600 g Möhren/Karotten, 2 EL Rapsöl, 5 EL trockener Weißwein, 5 EL Gemüsebrühe, Pfeffer, Kräutersalz, etwas Muskatnuss, 100 ml geschlagene Sahne
Zubereitung:
Rote Bete und Zwiebel schälen, die rote Bete fein raspeln, die Zwiebel fein schneiden. 3 EL Öl in einem Topf erhitzen und den Reis zusammen mit der Zwiebel, der roten Bete und dem Lorbeerblatt anschwitzen. Alles mit der Gemüsebrühe ablöschen und ca. 40 Minuten köcheln lassen. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Möhren darin kurz anschwitzen. Sofort mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen und die Möhren 3-4 Minuten bei geschlossenem Topf garen. Die Möhren mit dem Pfeffer und dem Kräutersalz würzen. Reis mit Pfeffer, Kräutersalz und Muskatnuss abschmecken und kurz vor dem Anrichten die geschlagene Sahne darunter ziehen. Die Möhren auf vorgewärmten Tellern anrichten und den Reis darauf setzen. Quelle: Weiling Naturkost (Autorengemeinschaft: Vegetarisch kochen, Falken-Verlag)

10Nov 2017

Zutaten:
ca. 800 g Chinakohl, 500 g Kartoffeln, 1 Zwiebel, 2 EL Butter, 700 ml Gemüsebrühe, Pfeffer, Kräutersalz, Kümmel, 100 ml Sahne
Zubereitung:
Den Chinakohl sehr fein hobeln. Die Kartoffeln schälen und klein würfeln. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Butter in einem Topf erhitzen, eine Hälfte des Kohls (die andere Hälfte separat in etwas Salzwasser garen), die Zwiebeln und die Kartoffeln darin anschwitzen und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Mit Pfeffer, Kräutersalz und Kümmel abschmecken. Das Ganze bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Dann pürieren. Den gesondert gegarten Chinakohl hineingeben. Die Sahne leicht anschlagen und erst kurz vor dem Servieren unter die Suppe ziehen. Etwas Chinakohl darüber streuen. Quelle: Weiling Naturkost

10Nov 2017

Zutaten:
1-2 Auberginen, 1 Gemüsezwiebel, 1 Glas Tomaten, 160 ml Olivenöl, 2 gepresste Knoblauchzehen, 1 EL gesalzene Kapern, abgespült und trocken getupft, Meersalz, Pfeffer
Zubereitung:
Die Auberginen würfeln. Zwiebeln pellen, halbieren und in Ringe schneiden. Tomaten grob hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Zwiebeln zugeben und anschwitzen. Auberginen hinzufügen und 10 Minuten braten, anschließend Tomaten und Kapern einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Pfanne zudecken und etwa 30 – 40 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Heiß oder kalt servieren. Lecker mit Baguette oder zu Reis. [Die neuen Auberginensorten müssen nicht mehr ausbluten, Bitterstoffe sind heraus gezüchtet.] Quelle: Weiling Naturkost (Veg Italia, Hädecke Verlag)

03Nov 2017

Zutaten:
Für den Teig:
250 g Weizenvollkornmehl Typ 550, ½ Pck. Weinstein-Backpulver, 125 g Rohrohrzucker, 1 Pck. Vanillezucker, 125 g Butter, 1 Ei, 250 g Aprikosenmarmelade
Für die Füllung:
1½ EL flüssige Butter, 250 g gemahlene Haselnüsse, 250 g Rohrohrzucker, 3 Eier, 100 g Zartbitterkuvertüre
Zubereitung:
Für den Teig das Mehl sieben und mit dem Backpulver vermischen. In das Mehl eine Kuhle drücken und in diese Vertiefung den Zucker, Vanillezucker, Butter und das Ei geben. Alles miteinander verkneten. Den Teig auf einem gefetteten Backblech ausrollen und bei 180°C ca. 10 Minuten vorbacken. Anschließend mit der Aprikosenmarmelade bestreichen. Die Zutaten für die Füllung miteinander verrühren und gleichmäßig auf der vorgebackenen Teigplatte verteilen. Bei 200°C ca. 15-20 Minuten backen. Etwas erkalten lassen und dann in kleine Dreiecke schneiden. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die kalten Nussecken mit den Spitzen in die flüssige Schokolade tunken und trocknen lassen. Quelle: Weiling Naturkost

03Nov 2017

Zutaten:
500 g Sauerkraut, 1 Zwiebel, 1 EL Rapsöl, 1 geh. EL Weizenvollkornmehl, 1,25 l Gemüsebrühe, 1 Apfel, etwas gemahlenen Kümmel, 1,5 l Wasser, Salz, 500 g gekochte Kartoffeln, 100 g Weizenvollkornmehl, 1 Ei, Kräutersalz, Muskatnuss
Zubereitung:
Sauerkraut klein hacken. Zwiebel abziehen und klein schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel kurz darin anbräunen. Das Sauerkraut zufügen und 5 Minuten dünsten lassen. Das Mehl darüber stäuben, anschwitzen lassen, mit der Brühe ablöschen und zum Kochen bringen. Apfel schälen, raspeln und zur Suppe geben. Mit Kümmel würzen und 20 Minuten köcheln lassen. Derweil das Wasser zum Kochen bringen und Salz zufügen. Die Kartoffeln zerdrücken und zusammen mit Mehl, Ei, Salz und Muskat einen Teig herstellen. Daraus sehr kleine Klöße formen (ca. 2 cm) und im kochenden Salzwasser 10-15 Minuten gar ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Die Klöße in die Suppe geben und servieren. Quelle: Weiling Naturkost (Nach Verbraucherzentrale NRW: Gemüse à la Saison)
 

03Nov 2017

Zutaten:
1 EL Olivenöl, 700 g Rosenkohl, etwas Gemüsebrühe
Für den Guss:
100 g Blauschimmelkäse, 2 Eier, 200 g Sahne, Kräutermeersalz,  Pfeffer aus der Mühle, geriebene Muskatnuss, 30 g geröstete, gehackte Haselnüsse
Zubereitung:
Den Rosenkohl putzen, den Strunk über Kreuz einschneiden. Im heißen Olivenöl kurz andünsten, wenig Gemüsebrühe angießen, das Gemüse knackig garen. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Blauschimmelkäse mit einer Gabel zerdrücken, die Eier und die Sahne dazugeben und gut verrühren. Würzen. Den Rosenkohl in eine gefettete Gratinform verteilen. Den Guss darüber gießen. Mit den Nüssen bestreuen. Den Rosenkohlauflauf im Backofen 25 bis 30 Minuten backen.

Tipp: Mit Reis, Nudeln oder im Dampf gegarten Kartoffeln servieren. Quelle: Weiling Naturkost