Der Familienbetrieb Arcoria betreibt seit 1992 in Gravina di Catania im südlichen Hügelvorland des Ätna Bio-Obstbau. Der Betrieb von Pietro Arcoria und seinen Kindern Angela und Renzo umfaßt ca. 70ha. Davon werden 55ha für den Anbau von Zitrusfrüchten, 4 ha für andere Obstsorten und 7 ha für den Olivenanbau genutzt. Auf dem Betrieb sind zur Bewässerung 4 kleine Stauseen angelegt in denen im Winter Wassser des Flüßschens Simeto gestaut wird. Die Bewässerung erfolgt wasserschonend über eine computergesteuerte Tröpfchenbewässerungsanlage. Den Großteil des Energiebedarfs für die hofeigene Abpackstation wird über eine Photovoltaikanlage mit 120KW abgedeckt. Aufgrund der langjährigen Erfahrung der Familie Arcoria, der für den Obstbau optimalen Böden und einer Lage in etwa 300m Höhe wachsen an dem Standort wahre Delikatessen. Entscheidend für eine Spitzentarocco ist unter anderem die während der Ausreife der Früchte nötige Tag-/Nacht-Temperaturdifferenz, die von Dezember an bis in den März dort zw. 2° nachts bis 18° tagsüber variiert und für eine perfekte Fruchtreife und Fruchtpigmentierung sorgt. Sizilianische Tarocco-Orangen werden von vielen Italienern als die besten Orangen im Allgemeinen angesehen und sind als Tafelorangen sehr beliebt. Das Fruchtfleisch ist mäßig pigmentiert („Halbblutorange“) und extrem zart. Die Früchte sind wunderbar zum Saften geeignet, sehr ergiebig und ergeben einen mild-aromatischen Saft von einer angenehmen, beinahe cremigen Konsistenz.