Zutaten:
750 g Kartoffeln, Salz, 1-2 Bund Stielmus (Rübstiel), 80 g durchwachsener Speck, 1-2 Zwiebeln, 5 EL Sahne, 125 ml Milch, 50 g Butter, 1 Msp. frisch geriebene Muskatnuss, schwarzer Pfeffer
Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen, waschen, klein schneiden und in kochendem Salzwasser in ca. 25 Minuten weich garen. Inzwischen das Stielmus waschen, putzen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Die Stielmusstücke in kochendem Salzwasser ca.2 Minuten blanchieren, dann heraus nehmen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. 150 ml Blanchierwasser abnehmen und beiseite stellen. Den Speck in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und in klein würfeln. Eine große beschichtete Pfanne heiß werden lassen. Den Speck darin bei kleiner Hitze 5-8 Minuten braten. Die Zwiebeln dazu geben und 1-2 Minuten mitbraten. Das Stielmus hinzufügen und unter Rühren auch 1-2 Minuten mitbraten. 100 ml Blanchierwasser dazu gießen und das Stielmus zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 10 Minuten schmoren lassen. Wenn nötig, das übrige Blanchierwasser nach und nach angießen. Die Sahne dazugeben und alles offen bei mittlerer Hitze dicklich einkochen lassen. Für das Püree die Milch erwärmen. Die Kartoffeln abgießen, mit dem Kartoffelstampfer fein zerstampfen und mit Butter und Milch verrühren. Das Püree mit Salz und Muskat würzen und auf Tellern anrichten. Das Stielmus  mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und darauf verteilen. Sofort servieren.
Quelle: Apfelbacher