Zutaten:
Für den Teig: 300 g Mehl, 1 Ei, 100 g Butter, 1 Prise Salz; Für die Füllung: 500 g Sauerkraut, 4 Pfefferkörner, 3 Pimentkörner, 1/8 l trockener Weißwein (ersatzweise Gemüsebrühe) 150 g eingelegter Kürbis (es kann auch frischer Kürbis – gedünstet oder anderes Gemüse nach Belieben verwendet werden) 3 EL Zuckerrübensirup, evtl.. 60 g durchwachsener Speck oder als Alternative Räuchertofu verwenden
Zubereitung:
Für den Teig Mehl auf die Arbeitsfläche sieben, in die Mitte Vertiefung drücken, Ei, 80 g Fett, 1/8 l lauwarmes Wasser und Salz hineingeben und vermischen. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Teig zugedeckt 30 Minute ruhen lassen. Für die Füllung Tofu oder Speck würfeln und bei geringer Hitze leicht ausbraten. Gut abgetropftes Sauerkraut, Pfeffer-, Pimentkörner und Wein dazugeben, ca. 5 Minuten dünsten. Abgetropften Kürbis und Zuckerrübensirup zufügen. Mit Salz abschmecken. Ein Geschirrtuch mit Mehl bestäuben, Teig dünn darauf ausrollen (ca. 45 x 60 cm), mit einem feuchtem Tuch bedecken und 15 Minuten ruhen lassen. Dann den Teig mit etwas zerlassenem Fett bestreichen, Sauerkrautfüllung daraufgeben. Teigränder der Längsseiten etwas einschlagen, damit die Füllung nicht herauslaufen kann, dann den Teig mit Hilfe des Tuches aufrollen. Die Teigrolle auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gleiten lassen und mit dem restlichen Fett bestreichen. Im Backofen bei 200°C ca. 30-50 Minuten backen. Quelle: Bosshammersch-Hof