Zutaten:
300g Mairübchen (Navetten), 500g Kartoffeln, 1 Zwiebel, 300g Mangold (oder junger Lauch), 2 EL Rapsöl, 1 l Gemüsebrühe, 1 Lorbeerblatt, 1 TL getrockneter Majoran, Salz, Pfeffer, 100g Sahne, frisch geriebene Muskatnuss, 1 Prise gemahlener Kümmel
Zubereitung:
Die Mairübchen putzen, schälen und in Würfel schneiden. Die Kartoffeln und Zwiebel schälen und würfeln. Den Mangold waschen und die Stiele abschneiden. Die Mangoldstiele und –blätter klein beziehungsweise in feine Streifen schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Rübchen und Kartoffeln dazugeben und kurz mit andünsten. Brühe, Lorbeerblatt und Majoran dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Brühe aufkochen und die Rübchen und Kartoffeln in ca. 20 Minuten garen. Den Topf vom Herd nehmen und die Suppe fein pürieren. Den Mangold und die Sahne dazugeben und die Suppe zugedeckt bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten köcheln lassen. Die Suppe mit Muskat und Kümmel abschmecken.
Quelle: Hof Engelhardt, Untermünkheim