Zutaten:
1 großer Kopf Rotkohl, Salz, 1 EL Essig, 1 große Zwiebel, 2 EL Olivenöl, 250 ml Holundersaft, 150 ml Rotwein, 150 ml Wasser, 1 Nelke, 2 Lorbeerblätter,
2 Wacholderbeeren, 4 EL Rosinen, 2 EL Johannisbeer-Gelee, Pfeffer, 2 kleine Zwiebeln, 2 Äpfel, 4 EL Olivenöl, 1 EL Crème fraîche, 100 ml Weißwein, 100 ml Wasser, 100 ml Sahne, Salz und Pfeffer, 500 ml Milch, 30 g Butter, 120 g Maisgrieß, 1 Eigelb, Salz, Pfeffer, Muskat, 50 g Parmesan
Zubereitung:
Den ganzen Kopf Rotkohl in kochendes Salz-Essig-Wasser geben und ca. 1 Min. köcheln lassen. Dann die 6 äußeren Blätter abtrennen. Den Rest des Rotkohls fein schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Zwiebel in Olivenöl anschwit-zen, den Rotkohl dazugeben, kurz mit anschwitzen. Dann mit Holundersaft, Rotwein und Wasser ablöschen. Nelke, Lorbeerblätter, zerdrückte Wacholderbeeren und Rosinen zufügen und ca. 25 Min. bei wenig Hitze garen. Bei Bedarf noch etwas Wasser hinzufügen (am Ende der Garzeit sollte möglichst alle Flüssigkeit verkocht sein). Das Gemüse mit Johannisbeer-Gelee, Salz und Pfeffer abschmecken und zum Abtropfen ca. 1 Stunde in einen Durchschlag geben. Dann das Rotkohlgemüse in die Außenblätter einschlagen und im Ofen erhitzen. Die Milch mit der Butter aufkochen, den Maisgrieß dazugeben und ca. 12 Min. bei geringer Hitze köcheln lassen. Das Eigelb unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Masse auf ein Blech streichen oder in eine Porzellanform geben und 3 Std. kalt stellen. Dann zu Halbmonden ausstechen, mit dem geriebenen Parmesan bestreuen und im Ofen bei 200 ° C überbacken. Zwiebeln und Äpfel schälen und würfeln. Zuerst die Zwiebeln im Öl anschwitzen, dann die Äpfel zufügen. Alle übrigen Zutaten dazugeben, 10 Min. köcheln lassen und pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Quelle: Weiling Großhandel