Nächste Woche haben wir in einigen Kisten feinen Rosenkohl eingeplant.
Wir erhalten dieses leckere Wintergemüse von Herrn Boy Gondesen aus 24975 Ausacker (Nähe Flensburg).

1990 startete Boy Gondesen gemeinsam mit seinem Vater die Gemüsegärtnerei Gondesen, die seit 1993 anerkannter Bioland-Betrieb ist. Auf dem Hof Gondesen lebt heute eine fröhliche Patchwork-Familie, in der alle mit anpacken: Boys Frau Anna, die ansonsten als freie Fotografin arbeitet, die Kinder Melina, Emil, Wanda und Noah. Bis 2012 bewirtschaftete der Familienbetrieb 16 ha Land. Durch die rasant steigenden Pachtpreise (Biogas-Mais) war man 2013 gezwungen die bewirtschafteten Flächen auf 3 ha zu reduzieren. Aus dem vormals starken Feldgemüseanbau wird heute noch das Lieblingsgemüse der Familie Gondesen, der Rosenkohl, auf 1 ha angebaut.  Eine hohe Wertschätzung und große Passion für gutes Gemüse sind für Familie Gondesen grundlegend.

Mitte April beginnt auf dem Hof die Aussaat und die Anzucht der Jungpflanzen. Diese erfordert viel Aufmerksamkeit und Erfahrung. Die Ernte auf dem Feld erfolgt in Handpflücke, die zwar mühsam, für den Rosenkohl jedoch viel schonender, ist. Außerdem ermöglicht die Handpflücke einen nachwachsenden Ertrag und einer zweite Ernte, wenn das Wetter mitspielt. Der Rosenkohl gedeiht in dem ganz besonderen Klima zwischen den Meeren an der dänischen Grenze. Hier bestimmen typische Knick-Landschaften und kleine Hügel die Felder. Durch das kühle, nasse und oft sehr windige Wetter hat man hier eine kürzere Vegetationsperiode. 
Dem Rosenkohl tut aber genau dieses Klima sehr gut und das schmeckt man auch!