Rezepte

Was zaubern Sie heute Leckeres auf den Tisch?

Lassen Sie sich von unseren Rezepten inspirieren und überraschen Sie mit neuen Ideen – frisch, gesund und biologisch.

21Jan 2019

Zutaten für 2 Personen:
600 g rote Bete, 1 gewürfelte Zwiebel, 1 El Rapsöl, 125ml Gemüsebrühe, 100 g saure Sahne, 1 EL geriebener Meerrettich (frisch oder aus dem Glas), Salz, Pfeffer, 50 g geriebener Parmesan, 15 g Butter
Zubereitung:
Die rote Bete waschen, schälen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Die rote Bete-Streifen dazugeben und 1-2 Minuten mitdünsten. Die Gemüsebrühe dazu gießen und die rote Bete-Streifen zugedeckt 15-20 Minuten garen. Den Backofen auf 175° C vorheizen. Die saure Sahne mit dem Meerrettich verrühren und unter das Gemüse mischen. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen und in eine feuerfeste Form füllen. Mit dem Käse und der Butter in Stückchen bestreuen. Das Gemüse im Backofen (Mitte) in 5-10 Minuten goldgelb gratinieren. Das Gemüse schmeckt sehr gut als Beilage zu kurz gebratenem Fleisch, gegrilltem Fischfilet oder Getreidebratlingen. Quelle: Ökokisten-Kochbuch

21Jan 2019

Zutaten:
2 Äpfel, 250 g Mehl, 2 TL Backpulver, 1/2 TL Natron, 1 Pck. Vanillezucker, 1 TL Zimt, 80 g gehackte Mandeln, 1 Ei, 150 g Zucker, 1 TL ÖL, 300 ml Buttermilch oder Naturjoghurt
Zubereitung:
Die Äpfel schälen und würfeln. Mehl, Backpulver, Natron, Zimt und Vanillezucker mischen. Mandeln und Apfelstücke zugeben. In einer weiteren Schüssel das Ei mit Zucker, Öl und Buttermilch bzw. Joghurt verrühren. Die Mischung zum Mehlgemisch geben und nur solange verrühren, bis alle Zutaten feucht sind. In eine Muffinform füllen und bei 180°C ca. 25 Minuten backen. Warm oder kalt servieren. Quelle: Ökokiste

20Jan 2019

Zutaten:
30 g Butter, 250 g gewürfelte Herbstkarotten, 250 g gewürfelte Kartoffeln, 1 fein gewürfelter Zwiebel, 500 ml Gemüsebrühe, 1 Lorbeerblatt, Majoran, evtl. auch Petersilie, 500 ml Milch, 3 TL Speisestärke, Salz und Pfeffer, 100 g gefrorene Erbsen

Zubereitung:
Butter in einem Topf erhitzen und das Gemüse bis auf die Erbsen hinein-geben. Brühe und Lorbeerblatt sowie Majoran hinzufügen, die Suppe 30 Minuten köcheln lassen. Die letzten 5 Minuten die Erbsen dazugeben. Speisestärke mit ein wenig Milch anrühren und mit der restlichen Milch in die Suppe geben. Rühren, bis sie dick wird. Das Lorbeerblatt entfernen, die Suppe salzen und pfeffern. Quelle: Ökokiste

 

19Jan 2019

Zutaten:
1 Gemüsezwiebel, in Scheiben geschnitten, 2 Paprikaschoten, rot und grün, geviertelt und in Streifen geschnitten, 40 g Butter, 2 EL Mehl, ¾ l Brühe, 1 Tube Paprikamark, 300 g Crème fraîche, Salz, Pfeffer, 1 – 2 TL Zitronensaft, Paprikapulver

Zubereitung:
Zwiebeln und Paprika in der Butter glasig dünsten. Das Mehl darüber stäuben, anschwitzen und mit der Brühe ablöschen. Paprikamark zugeben und die Suppe unter Rühren 10 Minuten kochen lassen. Die Hälfte der Crème fraîche unterrühren und kräftig mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Restliche Crème fraîche auf die Suppe geben und mit Paprikapulver bestäuben. Quelle: Ökokiste

17Jan 2019

Zutaten:
4 halbierte und in Streifen geschnittene Fenchelknollen, 1 Bund Lauchzwiebeln oder Lauch, in Ringe geschnitten, 5 kleine Tomaten (Stielansatz keilförmig herausge-schnitten, enthäutet, geachtelt) oder Tomaten-Passata, 20 g Butter, 3 gehäufte TL Gemüsebrühenkonzentrat, 1 Bund gehackte Petersilie, 2 Scheiben gekochten, in Streifen geschnittenen Schinken
Zubereitung:
Etwas Fenchelgrün aufbewahren. Fett erhitzen, Fenchel und Zwiebeln kurz darin andünsten. Brühe in 1 l kochendem Wasser auflösen, zum Gemüse gießen. Etwa 10 – 15 Minuten köcheln lassen. Tomaten 5 Minuten vor Ende der Garzeit zur Suppe geben. Schinken, Petersilie und Fenchelgrün über die fertige Suppe streuen. Quelle: Ökokiste

16Jan 2019

Zutaten:
1 Spitzkohl, ¼ l Gemüsebrühe, Kräutersalz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss, 1 TL Zitronensaft, 1-2 EL Grünkernmehl, 3 Eier, 200 g Sahne, 100 g geriebener Käse, Curry, Butterflöckchen
Zubereitung:
Den Spitzkohl putzen und den Strunk entfernen. Den Kohl vierteln, waschen und in kleine Stücke schneiden. In der Brühe mit Kräutersalz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss 10 Minuten garen. Zitronensaft und Grünkernmehl unterrühren. Kohl in eine gebutterte Auflaufform füllen. Eier, Sahne und geriebenen Käse verrühren und mit Salz, Pfeffer und Curry würzen und über den Spitzkohl gießen. Butterflöckchen auf der Oberfläche verteilen und im Ofen bei 200 Grad 20 Minuten überbacken. Quelle: Ökokiste

15Jan 2019

Zutaten:
1 kg Kohlrabi, 4 Karotten, ½ l Wasser, Kräutersalz, 500 g Hackfleisch, 2 Zwiebeln, 2 Eier, 1 eingeweichte Semmel, Kräutersalz, Pfeffer, 40 g Butter, 2 EL Weizenvoll-kornmehl, 2 EL Essig, 1 Schnapsglas Weißwein, 3 EL Sahne, 1 TL Honig
Zubereitung:
Kohlrabi schälen, Karotten bürsten, beides in Stücke schneiden, in kochendes Salzwasser geben und 15 Minuten garen. Hackfleisch mit den Eiern, den gehackten Zwiebeln, der ausgedrückten Semmel und den Gewürzen verkneten und Bällchen daraus formen. Das Gemüse abgießen, das Kochwasser auffangen und wieder zum Kochen bringen. Die Fleischklößchen darin bei milder Hitze 5 Minuten ziehen lassen, dann in ein Sieb gießen und das Kochwasser auffangen. Butter zerlassen, Mehl darin anschwitzen, mit dem Kochwasser auffüllen, unter Rühren kurz aufkochen lassen. Mit Essig, Weißwein, Sahne und Honig abschmecken. Gemüse und Hackfleischbällchen zugeben. Quelle: Ökokiste

09Jan 2019

Zutaten:
1 Bataviasalat, 1 rote Zwiebel, 100 g saure Sahne, 1 EL Zitronensaft, 1 TL abgeriebene Zitronenschale, 2 EL Orangensaft, Kräutersalz, Pfeffer, Rohrohrzucker, Paprikapulver
Zubereitung:
Salat waschen, putzen und in mundgerechte Stücke zupfen. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Aus saurer Sahne, Zitronensaft und –schale, Orangensaft und den Gewürzen eine Sauce rühren. Über den Salat geben und sofort servieren. Quelle: Weiling Naturkost (Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

08Jan 2019

Zutaten:
1 Bataviasalat oder anderen, 4 Lauchzwiebeln, 1 Boskoop-Apfel, 1 EL Zitronensaft,  1 – 2 EL Apfelessig, 4 – 5 EL Sonnenblumenöl, Salz und Pfeffer, 1 TL Honig, 2 EL Sonnenblumenkerne, 8 Scheiben Baguette, 2 Knoblauchzehen, 200 g Ziegenfrischkäse (oder 8 kleine Scheiben Ziegengouda)
Zubereitung:
Den Salat putzen, waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zupfen. Die Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Den Apfel waschen, achteln, entkernen, klein würfeln und mit Zitronensaft beträufeln. Aus Apfelessig, Öl, Salz, Pfeffer und Honig eine cremige Sauce rühren. Zwiebeln, Apfel und Sonnenblumenkerne untermischen. Die Baguettescheiben toasten. Den Knoblauch schälen, die Zehe halbieren und jeweils eine Seite des Toasts mit der Schnittfläche einreiben. Den Ziegenkäse in Scheiben schneiden und auf die Baguettes legen. Unter dem Backofengrill kurz gratinieren. Inzwischen die Sauce mit dem Salat vermengen. Die Ziegenbaguettes dazu servieren. Quelle: Weiling Naturkost

07Jan 2019

Zutaten:
ca. 300 g Möhren, ca. 300 g Pastinaken, 4 – 6 Zwiebeln, Olivenöl, grobes Meersalz, Pfeffer, 1 gehäufter TL getrockneter Rosmarin
Zubereitung:
Die Möhren und Pastinaken schälen und in fingerdicke Stücke schneiden. Das Gemüse in stark gesalzenem Wasser ca. 8 Minuten garen. Zwischenzeitlich die Zwiebeln häuten und vierteln. Olivenöl in eine Auflaufform geben, Rosmarin dazu geben und unterrühren. Das Gemüse in einem Sieb abtropfen lassen und mit den Zwiebelvierteln in die Auflaufform geben. Das Gemüse im Olivenöl wenden, mit etwas Meersalz und Pfeffer würzen. Im Backofen bei 200 °C ca. 30 Minuten goldbraun rösten. Quelle: Weiling Naturkost (Originalrezept aus der Greenbag-Küche)