Rezepte

Was zaubern Sie heute Leckeres auf den Tisch?

Lassen Sie sich von unseren Rezepten inspirieren und überraschen Sie mit neuen Ideen – frisch, gesund und biologisch.

24Okt 2014

Zutaten als Beilage für 2 Personen:
Einige Blätter Salat, 1 Bund Radieschen, 1 rote Zwiebel, 1 Dose Thunfisch hell 120g, 2 EL Mayonnaise, 2 EL Naturjoghurt, Salz, 1 EL naturtrüber Apfelessig, Salz
Zubereitung:
Salat putzen, waschen und trockenschleudern. Radieschen putzen, waschen und fein hobeln. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Das Öl vom Thunfisch abgießen, Fisch etwas zerpflücken und mit den Radieschen mischen. Aus Mayonnaise, Joghurt, Essig und Salz ein Dressing rühren. Den Radischensalat mit dem Dressing mischen. Auf den Salatblättern anrichten und mit Zwiebelringe dekorieren.
Mit Toskanabrot und etwas Knoblauchbutter servieren.
Quelle: Die rollende Gemüsekiste GmbH

24Okt 2014

Zutaten für 4 Personen:
800 g Frühkartoffeln, 500 g Brokkoli, das Grün vom frischen Knoblauch, ¼ l Milch, 3 EL Sahne, 4 Eier, Kräutersalz, Pfeffer, 150 g Kronberger Hartkäse (Schlemmertüte), ½ Bund Petersilie, Öl für die Auflaufform
Zubereitung:
Kartoffeln waschen und etwa 20 Minuten als Pellkartoffel weich kochen, abgießen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Brokkoli waschen, putzen, Röschen abteilen und in gleichgroße Stücke zerteilen, Stiele schälen und ebenfalls in gleiche Stücke schneiden. Im Salzwasser blanchieren, abgießen und gut abtropfen lassen. Ofen auf 160 °C vorheizen, Auflaufform fetten. Käse reiben. Kartoffeln und Brokkoli mischen und in eine gefettete Auflaufform geben. Aus Milch, Sahne, Eier, Salz und Pfeffer eine Masse rühren und über den Auflauf gießen. Mit dem Käse bestreuen und im Ofen ca. 15 – 20 Minuten goldgelb überbacken. Das Grün vom Knoblauch klein schneiden und über den fertigen Auflauf geben und servieren
Lecker dazu: Blattsalat und Weißwein Sander Trio vom Weingut Sander
Quelle: Die rollende Gemüsekiste GmbH

24Okt 2014

 

Zutaten:
6 große Kartoffeln, Alufolie
Zubereitung:
Die Kartoffeln gründlich waschen und etwa 15 Minuten in kochendem Wasser vorgaren. Abgießen, etwas ausdampfen lassen. Die Kartoffeln einzeln in Alufolie wickeln und noch etwa 20 Minuten in der Holzkohle grillen. Heiß der Länge nach aufschneiden und mit Sauerrahm, Kräuterbutter oder Tzaziki genießen.

Knoblauchbutter
Zutaten:
125 g weiche Butter, Salz, Pfeffer, ¼ Bund Schnittlauch, 2 – 4 Zehen Knoblauch
Zubereitung:
Den Schnittlauch putzen und in Röllchen schneiden, den Knoblauch pressen. Alle Zutaten miteinander vermengen.

Schnelles Tzaziki
Zutaten:
200 g griechischer Joghurt oder Sahnejoghurt, 1/2 Salatgurke, 2 Zehen Knoblauch, Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Griechischen Joghurt oder Sahnejoghurt gut durchrühren. Die Salatgurke schälen und grob raspeln. Die Knoblauchzehen schälen und in den Joghurt pressen. Die Gurke in ein sauberes Tuch geben und den Saft abpressen. Die Gurke in den Joghurt geben und unterrühren. Etwas durchziehen lassen und dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sauerrahmdip
Zutaten:
1 Becher Sauerrahm, 2 Frühlingszwiebeln, Kräutersalz, Pfeffer, Paprika edelsüß,
Zubereitung:
Die Frühlingszwiebeln putzen und sehr fein schneiden. Alle Zutaten miteinander vermengen.

Quelle: Die rollende Gemüsekiste GmbH

24Okt 2014

Zutaten:
1 frischer Knoblauch, 250 g weiche Butter, 4 EL gemischte klein geschnittene frische Kräuter (z. B. Schnittlauch, Petersilie, Estragon, Basilikum….), Salz
Zubereitung:
Den jungen Knoblauch (grün für die Kräutermischung nehmen) durch die Presse drücken und mit der weichen Butter und den Kräutern im Mixer mischen. Mit Salz abschmecken.
Quelle: Die rollende Gemüsekiste GmbH

24Okt 2014

Zutaten:
4 Fenchel, 150 g Käse, 2 EL Olivenöl
Zubereitung:
Den Backofen auf 180 C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Fenchelknollen waschen, putzen und der Länge nach in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und auf das Blech legen. Den Käse (z. B.: Greyerzer oder Bergkäse) fein reiben. Die Fenchelscheiben mit dem Käse bestreuen und etwas Olivenöl beträufeln. Etwa 20 Minuten überbacken und kurz prüfen ob der Fenchel gar ist. Dazu passt Putenschnitzel und/oder gebackene Butterkartoffeln.
Quelle: Die rollende Gemüsekiste GmbH

24Okt 2014

Zutaten für 4 Personen:
300 g Karotten, 1 mehlig kochende Kartoffeln, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, ½ Chilischote, Schale und Saft von ½  Zitrone, 1 EL Sojasoße, 1 kleine Dose Kokosmilch (200 ml), 2 EL Öl, 600 ml Gemüsebrühe, evtl. Salz, etwas 2 EL Zucker, Honig, 4 EL Creme Fraiche oder Erdnussöl
Zubereitung:
Karotten putzen, waschen und grob würfeln Kartoffeln waschen, schälen und auch würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und kleinschneiden. Chilischote aufschneiden, Kerne entfernen innen und außen waschen und auch zerkleinern. Öl in einem hohen Topf erhitzen und die Zwiebel anschwitzen, restliches Gemüse zugeben und kurz mitdünsten. Mit dem Zucker bestreuen und unterrühren, kurz karamellisieren, sofort  mit der Gemüsebrühe ablöschen, zudecken und das Gemüse in ca. 25 Min. weich kochen. Die Zitronenschale und –saft, Sojasoße und Kokosmilch zufügen. Mit Salz und Honig abschmecken. In vorgewärmte Teller verteilen und mit Creme fraiche oder Erdnussöl garnieren und servieren.
Quelle: Die rollende Gemüsekiste GmbH

24Okt 2014

Zutaten für 2 Personen: ½ Zwiebel, 2 Frische Knoblauchzehen, 300 g Fenchel, 200 g Milchreis oder Risottoreis, 80 g Butter, 1/8 l Weißwein oder Apfelsaft, Saft von ½ Zitrone, ca. 500 ml Gemüsebrühe, Kräutersalz, 50 g geriebenen Parmesan Zubereitung: Fenchel waschen, putzen und in feine Streifen schneiden. Fenchelgrün kleinschneiden und zur Seite stellen. Zwiebel und Knoblauch schälen und kleinscheiden. Fenchel und Zwiebel in etwas Butte andünsten, Knoblauch und Reis zufügen, mit Weißwein und Zitronensaft ablöschen und gut rühren bis die Flüssigkeit verdampft ist. Nach und nach die Gemüsebrühe angießen und offen köcheln lassen bis der Reis bissfest ist (ca. 25 Min.) Mit Salz abschmecken, die restliche kalte Butter und den Parmesan unterrühren. Mit Fenchelgrün bestreuen und servieren. Quelle: Die rollende Gemüsekiste GmbH

16Okt 2014

Zutaten:
500 g Austernpilze oder andere Pilze, 1 Bd. Petersilie,  2 Knoblauchzehen, 3 EL Öl, schwarzer Pfeffer, Salz, 150 g Gorgonzola
Zubereitung:
Austernpilze putzen, die dicken Stiele in Scheiben schneiden. Petersilie waschen, trocken tupfen und hacken, beiseite stellen. Knoblauch pellen und durch die Presse drücken. Knoblauch, einen Teil der Petersilie, Öl, Pfeffer und Salz mischen. Pilze in der Mischung wenden und abgedeckt im Kühlschrank 10 Minuten durchziehen lassen. Den Käse in Scheiben schneiden. Pilze in Portionen geteilt flach auf ein Backblech setzen und mit dem Käse belegen. Auf der 2. Schiene von oben im vorgeheizten Grill 5-6 Minuten grillen.
Auf Teller verteilen und mit der restlichen Petersilie bestreuen. Tipp: Man kann das Gericht auch direkt auf ofenfesten Tellern grillen. Dazu passt gut Baguette.
Quelle: Die rollende Gemüsekiste

16Okt 2014

Zutaten:
200g Austernpilze,  Salz,  Pfeffer, 1 Ei, Semmelbrösel
Zubereitung:
Den Austernpilz abreiben und in angenehme Stücke teilen. Das Ei mit Salz und Pfeffer verquirlen. Den Pilz im Ei wenden, dann in Semmelbrösel tauchen. In etwas Butter in der Pfanne bei mittlerer Hitze braten. Ein bunter Salat passt sehr gut dazu.

Info: Der Austernpilz wird wegen seinem fleischähnlichem Geschmack auch Kalbfleischpilz genannt. Auf dem Pilz ist ein weißer bis bläulicher Pelz vorhanden. Der Pilz ist deshalb nicht verdorben, sondern dieser Belag gehört zum Pilz selbst. Mit einem Küchenkrepp können Sie diesen abreiben.
Quelle: Die rollende Gemüsekiste

16Okt 2014

Zutaten für 2 Personen:
1 kleiner Wirsing (oder Spitzkohl), 100 g Wammerl, 600 g gemischtes Hackfleisch, 2 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, etwas abgeriebene Zitrone, Salz, Pfeffer, Majoran, Petersilie, Paprika oder Chili, 500 g  mehlige Kartoffeln, 1 Becher Sahne, 200 g Butter, Semmelbrösel, Salz, Muskat
Zubereitung:
Den Wirsing vom Strunk und den groben Rippen befreien, in Rauten schneiden und in heißem Salzwasser kurz blanchieren. Den Bauchspeck fein würfeln und in etwas Fett kurz anbraten. Das Wammerl und den Wirsing mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, anschließend als erste Schicht in eine Auflaufform geben. Schalotten und Knoblauch fein würfeln und mit dem Hackfleisch in Butter anbraten lassen. Mit Salz, Pfeffer, dem Zitronenabrieb und dem Paprika oder Chili würzen. Zum Schluss die Kräuter unter die Masse geben. Diese Masse als zweite Schicht in die Form füllen. Die mehligen Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen. Abschütten und mit Sahne, der Hälfte der Butter und den Gewürzen stampfen. Auf das Hackfleisch verteilen, großzügig mit Semmelbröseln und die restliche Butter als Flöckchen belegen. Das Gericht im Ofen bei 180°C ca. 30 Minuten gratinieren.
Dieses Gericht hat unser Chef vor einiger Zeit im Fernsehen bei Augsburg TV gekocht. Quelle: Die rollende Gemüsekiste