Rezepte

Was zaubern Sie heute Leckeres auf den Tisch?

Lassen Sie sich von unseren Rezepten inspirieren und überraschen Sie mit neuen Ideen – frisch, gesund und biologisch.

20Feb 2019

Zutaten:
8 Scheiben Vollkorntoast, 1-2 Zwiebeln, 1-2 Zucchini, 1-2 Tomaten, 4 EL Olivenöl, 2 TL ital. Kräuter, Kräutersalz, Pfeffer, 150 g Ziegenfrischkäse
Zubereitung:
Den Backofen vorheizen auf 200 °C.  Die Brotscheiben toasten. Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Zucchini und Tomaten waschen, putzen und in kleine Würfel teilen. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel darin andünsten. Die Zucchini dazugeben und bei schwacher Hitze 3-4 Minuten dünsten. Mit Thymian, Oregano, Basilikum, Kräutersalz und Pfeffer würzen. Tomaten, gebröckelten Frischkäse und Zucchini mischen. Die Gemüse-Käse-Mischung auf den Toastscheiben verteilen und auf ein Backblech legen. In 5 Minuten unter dem heißen Grill backen. Quelle: Weiling Naturkost (Das Große Trennkostbuch, GU Verlag)

19Feb 2019

Zutaten:
150 g Graupen, 1 gelbe Paprikaschote, 1 Möhre, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Rapsöl, 3/4 l Gemüsebrühe, 1 Lorbeerblatt, 1 TL Kräuter der Provence, 75 g saure Sahne, 1 EL Créme fraîche, Kräutersalz, Pfeffer, 1-2 EL Schnittlauchröllchen, 1/2 TL rosenscharfes Paprikapulver
Zubereitung:
Die Graupen in 1/2 l Wasser 4 Stunden einweichen. Paprika und Möhre waschen, putzen und in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Das Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Paprika 3 Minuten mitdünsten. Die Gemüsebrühe dazu gießen und aufkochen lassen. Graupen abtropfen lassen, mit dem Lorbeer und den Kräutern in die Suppe geben. Zugedeckt bei schwacher Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Saure Sahne und Créme fraîche verrühren, salzen und pfeffern. Schnittlauch unter die Sahne rühren. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Die Schnittlauchcreme extra dazu servieren. Quelle: Weiling Naturkost (Das große Low Fat Buch, GU Verlag)

17Feb 2019

Zutaten:
ca. 500 g Grünkohl, Meersalz, 200 g geräucherten Tofu, 1 Zitrone, 2 EL Mandelblättchen, 400 g Spaghetti, 4 EL Olivenöl, 2 Knoblauchzehen, Cayennepfeffer, Kräutersalz, Pfeffer
Zubereitung:
Grünkohl von den Rispen streifen, waschen und 5 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Tofu würfeln. Die Zitrone abreiben. Mandeln ohne Fett in einer Pfanne hellbraun rösten. Die Spaghetti nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser kochen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und Tofuwürfel darin bei mittlerer Hitze etwa 3 Minuten unter Rühren braten. Knoblauch, Cayennepfeffer und Zitronenschale zugeben und weitere 3 Minuten braten. Grünkohl zugeben und erhitzen. Nudeln abgießen, in die Pfanne geben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Mandeln bestreuen. Quelle: Weiling Naturkost (essen & trinken, „Für jeden Tag“, 12/04)

16Feb 2019

Zutaten:
1 Eichblattsalat, 2-3 Tarocco Orangen, 2 EL Zitronensaft, 1 El Orangenkonfitüre, Kräutersalz, Pfeffer, 4-5 EL Walnussöl, 1 rote Zwiebel
Zubereitung:
Salat putzen, waschen, trocknen und mundgerecht zupfen. Auf einer Salatplatte anrichten. Orangen schälen und filetieren, den Saft dabei auffangen. Zitronen- und Orangensaft mit der Orangenkonfitüre verrühren, salzen, pfeffern und das Öl zugeben. Orangenfilets und Zwiebeln auf dem Salat verteilen und alles mit der Vinaigrette beträufeln. Quelle: Weiling Naturkost (Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

15Feb 2019

Zutaten:
100 g Bulgur, 200 ml Gemüsebrühe, 2 Zucchini, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Olivenöl, 100 g Tomatenpüree, gemahlener Piment, Kräutersalz, Pfeffer, Fett für die Form, 50 g Gouda
Zubereitung:
Bulgur in die kochende Gemüsebrühe streuen und zugedeckt auf der ausgeschalteten Herdplatte 15 Minuten quellen lassen. Zucchini putzen, der Länge nach halbieren und mit einem Löffel aushöhlen, dabei einen breiten Rand lassen. Fruchtfleisch hacken. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Knoblauch pellen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und gehackte Zucchini darin unter Rühren 2 Minuten braten. Knoblauch dazu pressen. Tomatenpüree und Bulgur dazugeben und alles herzhaft mit Piment, Salz und Pfeffer würzen. Zucchini von innen salzen und nebeneinander in eine gefettete ofenfeste Form setzen. Füllung in die Zucchini geben, restliche Füllung daneben setzen, Käse reiben und über die Zucchini streuen. Zucchini im Backofen bei 200°C ca. 30 Minuten backen. Quelle: Weiling Naturkost (Frische leichte Küche, Naumann+Göbel-Verlag)

11Feb 2019

Zutaten:
1 Wirsing, Meersalz, 800 ml Gemüsebrühe, 200 g Champignons, 2 Zwiebeln, 30 g Butter, 300 g Risottoreis, 150 ml Sahne, Pfeffer, Muskatnuss, 3 EL Rapsöl, 25 g Pecorino
Zubereitung:
Vom Wirsing die äußeren Blätter entfernen, den Strunk herausschneiden. Blätter vorsichtig voneinander lösen, die dicken Rippen ausschneiden. Blätter in 2 cm dicke Streifen, dann in Rauten schneiden. Wirsing in Salzwasser etwa 2 Min. blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. Gemüsebrühe erhitzen. Champignons putzen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln pellen, fein würfeln und in der Butter andünsten. Reis unterrühren und kurz mitdünsten. Mit 400 ml Brühe auffüllen und bei milder Hitze unter häufigem Rühren 20 Min. leise kochen. Dabei die restliche Brühe nach und nach dazu gießen, sobald die Flüssigkeit verkocht ist. Sahne 3 Min. einkochen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen. Den Wirsing unterheben und weitere 2 Min. kochen. Pilzscheiben im Öl von beiden Seiten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Wirsing mit der Sahne unter das Risotto heben. Mit grobem Pfeffer, gehobeltem Pecorino und gebratenen Champignons anrichten. Quelle: Weiling Naturkost

09Feb 2019

Zutaten:
150 g Kartoffeln, etwas Wirsing, 30 g Butter, 1/2 EL Currypulver, 500 ml Gemüsebrühe, 75 ml Sahne oder Sauerrahm, Meersalz
Zubereitung:
Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Vom Wirsing den Strunk entfernen und dann grob würfeln. Ein Drittel Wirsing abnehmen und beiseite stellen. Den restlichen Wirsing grob hacken. Kartoffeln mit dem gehackten Wirsing in 20 g Butter andünsten. Mit Curry bestäuben und bei milder Hitze anschwitzen. Mit der Brühe auffüllen und zum Kochen bringen. Zugedeckt bei milder Hitze 25 Minuten kochen, dann mit dem Schneidstab des Handrührers pürieren. Die Sahne/Sauerrahm unterrühren und mit Salz abschmecken. Den restlichen Wirsing in feine Streifen schneiden, in der restlichen Butter andünsten, 2-3 EL Wasser zugeben, leicht salzen, zugedeckt 5 Minuten dünsten. Wirsingstreifen vor dem Servieren als Einlage in die Suppe geben. Dazu Vollkornbrötchen reichen. Quelle: Weiling Naturkost (essen & trinken 10/85)

09Feb 2019

Zutaten:
150 g Feldsalat, 150 g Joghurt, 2 EL mittelscharfer Senf, 1 Zwiebel, 4 EL Himbeeressig, Saft von 1 Limette oder Zitrone, Kräutersalz, Pfeffer, 1 Msp. Cayennepfeffer, 1 EL Sherry, 2 EL Akazienhonig
Zubereitung:
Den Feldsalat putzen, waschen und trockenschleudern. Für das Dressing den Joghurt mit dem Senf in einer Schüssel verrühren. Die Zwiebel schälen, fein hacken und zusammen mit dem Himbeeressig und dem Limettensaft unter den Joghurt rühren. Das Dressing mit Kräutersalz, Pfeffer sowie Cayennepfeffer kräftig abschmecken. Je nach Geschmack etwas Sherry und Akazienhonig unter das Dressing mischen und über den Salat geben. Quelle: Weiling Naturkost

08Feb 2019

Zutaten:
1 Schalotte, 2 Knoblauchzehen, Olivenöl, 100 g Pastinaken, 30 g gemahlene Haselnüsse, 70 g Frischkäse, 200 g Spinat, Salz, Pfeffer, Muskat, 1 Wirsing (4 Blätter), Butter
… und für die Soße: 1 rote oder gelbe Bete, 1 Schalotte, Olivenöl, 100 – 150 g Sahne, 150 g Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, 1 – 2 EL geraspelte Schokolade
Zubereitung:
Schalotte und Knoblauch fein würfeln und in etwas Olivenöl anschwitzen. Die Pastinaken fein raffeln und dazugeben. Alles zusammen garen. Gemahlene Haselnüsse, Frischkäse und geputzten Spinat untermengen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Wirsingblätter blanchieren, abschrecken und anschließend würzen. Den Strunk entfernen, mit der Pastinaken-Spinat-Mischung füllen, einrollen und mit Butter bepinseln. Im Ofen bei 150° Grad mindestens 20 Minuten backen und anschließend servieren.
… und für die Soße: Die Bete in Salzwasser garen. Anschließend pellen und in kleine Würfel schneiden. Die Schalotte fein würfeln und in etwas Olivenöl anschwitzen. Die Bete dazu geben und mit Sahne und Gemüsebrühe auffüllen. Würzen und kurz kochen. Abschließend pürieren. Zum Schluss die Schokolade unterrühren und zusammen mit den gefüllten Wirsingröllchen servieren. Quelle: Weiling Naturkost

06Feb 2019

Zutaten:
400 g Pastinaken, 100 g Ricottakäse, etwas Milch, Salz, Pfeffer, Sesam, Kräuter wie Kresse, Dill, Schnittlauch, Petersilie
Zubereitung:
Pastinaken waschen, putzen und vierteln, mit Öl bestreichen und auf ein gefettetes Backblech legen. Im Ofen bei 180° C ca. 40 Minuten backen. In der Zwischenzeit den Ricotta mit etwas Milch glattrühren, salzen, pfeffern und beiseite stellen. 4 EL Sesam in einer Pfanne ohne Öl bei mittlerer Hitze braun anrösten (nicht zu starke Hitze, damit der Sesam nicht verbrennt) und über die fertig gebackenen Pastinaken verteilen. Abschließend die Ricottacreme darüber geben mit Petersilie (frisch oder getrocknet) bestreuen und servieren. Dazu passt prima frisches Weißbrot und ein gutes Olivenöl. Quelle: Ökokiste