Zutaten:
200 g Radicchio, 300 g Risotto-Reis (Rundkornreis), 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen,
1 l Gemüsebrühe, 50 g Butter, 1 EL Tomatenmark, 1 Glas Weißwein, 1 EL Puderzucker und 1 EL Essig
Zubereitung:
Radicchio wässern, damit er seine Bitterstoffe verliert, dann den weißen Strunk abschneiden. Den Salat in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen würfeln und in etwas Butter glasig schwitzen. Dann das Tomatenmark und den Reis dazugeben und gut rühren, damit sich der Reis mit dem Tomatenmark und der Butter überziehen kann. Danach die Radicchio-Streifen unterheben, mit dem Weißwein ablöschen und einköcheln. Temperatur auf mittlere Hitze herunterdrehen und ca. 150 ml Gemüsebrühe zum Reis geben. Warten bis der Reis die Flüssigkeit vollständig aufgesogen hat. Diese Schritte wiederholen bis die komplette Brühe aufgebraucht und der Reis „al dente“- bissfest ist. Kurz bevor der Reis richtig gar ist, in einer Pfanne den Puderzucker karamellisieren, mit Essig ablöschen und zum Risotto hinzufügen. Zum Schluss die restliche Butter und den Parmesan hinzufügen, kräftig umrühren und servieren. Quelle: Ökokiste