Zutaten:
1 kleiner Endiviensalat oder anderer Salat, 250 g frische Ananas, Saft von 1 Blutorange oder Grapefruit, 500 g Möhren; Für die 1te Sauce: ½ Eigelb, 6 EL Sonnenblumenöl, 3 TL Zitronensaft, 1 Msp. Salz, 1 TL Birnendicksaft, 2 EL frische Kräuter (Petersilie, wenn möglich auch etwas Estragon, Zitronenmelisse); Für die 2te Sauce: 1 TL Ahornsirup, 1 EL Zitronensaft, 3 EL naturreiner Quittensaft, 2 EL Öl
Zubereitung:
Für die erste Sauce das Eigelb glattrühren, tropfenweise das Öl unterrühren, dann einige Tropfen Zitronensaft zufügen. Wieder etwas Öl und dann Zitronensaft zufügen. Dabei ständig rühren, bis der Zitronensaft und das Öl aufgebraucht und eine dicke Mayonnaise entstanden ist. Die Mayonnaise mit dem Salz und Birnendicksaft würzen. Die Kräuter waschen, trocken schleudern, sehr fein hacken und unter die Mayonnaise rühren. Für die zweite Sauce den Ahornsirup, Zitronen-saft, Quittensaft und das Öl miteinander verrühren. Vom Endiviensalat das Wurzelende abschneiden. Die Staude in Blätter zerlegen, dabei welke Blätter entfernen, waschen, abtropfen lassen und trocken schleudern. Den Endiviensalat in dünne Streifen schneiden und mit der Kräutermayonnaise mischen. Die Ananas schälen, in Scheiben schneiden und die holzige Mitte ausstechen. Die Ananasschei-ben würfeln und mit dem Orangensaft beträufeln. Die Möhren unter fließendem Wasser bürsten und grob reiben. Den Endiviensalat auf einer Platte ausbreiten. Die Möhren in die Mitte geben und die Ananaswürfel als Kranz darum herumlegen. Die Zitronensauce darüber gießen. Quelle: Weiling Naturkost