Zutaten:
80ml Milch, 150g altbackene Brötchen, 400g Mangold, 1 kleine Zwiebel, 1 kleine Knoblauchzehe, 15g Butter, 1 Ei, 2 EL Mehl, Salz, Pfeffer, frisch geriebener Muskatnuss, 150g Gorgonzola, 200g Schmand, 100g saure Sahne
Zubereitung:
Die Milch erwärmen. Die Brötchen würfeln und in der Milch quellen lassen. Den Mangold putzen, waschen und in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren. Herausnehmen, gut ausdrücken und klein hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein würfeln. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Den Mangold dazugeben, kurz mitdünsten und abkühlen lassen. Die Brötchen mit Mangold, Ei und Mehl verkneten. Wenn die Knödelmasse zu weich ist, noch Mehl unterkneten. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und zu kleinen Knödeln formen. Wasser in einem großen Topf aufkochen und salzen. Die Knödel darin bei kleiner Hitze ca. 15 Minuten ziehen lassen. Inzwischen für die Sauce den Gorgonzola in kleine Stücke schneiden. Schmand und saure Sahne in einem Topf langsam erhitzen, bis beides flüssig ist. Den Gorgonzola dazugeben und schmelzen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Quelle: Guidohof