Zutaten:
 750 g Kohlrabi, 750 g Kartoffeln, 4 Zwiebeln, 2 EL Butter, Liebstöckel, 1 Bund Petersilie, 1 TL Thymian (es können ebenso gut getrocknete Kräuter verwendet werden), 2 TL Kräutersalz, 1 Messerspitze Muskat, 1/8 l saure Sahne, 2 Eier, 1 TL mildes Paprikapulver, 1 Messerspitze Meersalz, 2 EL Vollkornbrösel, 50 g geriebenen Emmentaler, 2 EL Öl
Zubereitung:
Den Kohlrabi halbieren, entsprechende Menge schälen und hobeln. Die gewaschenen Kartoffeln ebenfalls hobeln. Die Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden. Eine feuerfeste Form mit etwas Butter einfetten. Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Die Kräuter fein wiegen und mit den Kohlrabischeiben mischen. Die Zwiebeln in 1 EL Butter goldgelb braten. 1/3 der Kartoffelscheiben in die Form füllen und mit etwas Thymian und Kräutersalz bestreuen. Die Hälfte der Zwiebelscheiben darauf verteilen und die Hälfte vom Kohlrabi darauf geben. Die Kohlrabis mit Kräutersalz und etwas Muskat bestreuen. Mit einer Lage Kartoffelscheiben abschließen. Die saure Sahne mit den Eiern, dem Paprikapulver und dem Salz verquirlen und über die eingeschichteten Zutaten gießen. Die Vollkornbrösel mit dem geriebenen Käse mischen und den Auflauf damit bestreuen. Das Öl darüber träufeln und das Gratin auf der mittleren Schiene im Backofen etwa 40 Minuten backen, bis die Eier-Sahne gestockt ist.

Quelle: Ökokiste e. V.