Knoblauchöl:
Zutaten: ¼ l Rapsöl, 4-6 Knoblauchknollen
Zubereitung: Die Knoblauchknollen schälen und halbieren.

Chiliöl
Zutaten: ¼ l Olivenöl, 1 frische Chilischote, 5 getrocknete Chilischoten
Zubereitung: Die Chilischoten waschen und etwas andrücken, damit die ätherischen Öle leichter austreten können.

Limonenöl
Zutaten:  ¼ l Olivenöl, 1 Limone, 6 Salbeiblätter
Zubereitung: Von der Limone die Schale dünn abschälen. Die Salbeiblätter waschen, trocken tupfen und andrücken.

Kräuteröl
Zutaten:  ¼ l Olivenöl, 1 Zweig Rosmarin, 3 Zweige Thymian, 4 Blatt Basilikum, 6 Blätter Oregano, 1 Knoblauchzehe, 2 gestoßene  Wacholderbeeren, 1 gestoßene Nelke
Zubereitung: Die Kräuter waschen, trocken tupfen und leicht andrücken. Die Knoblauchzehe schälen und halbieren.

Asiaöl
Zutaten: 150 ml Sesamöl, 100 ml Salatöl, 1 Zimtstange, 10 gestoßene Korianderbeeren, 1 kleines Stückchen Ingwer, ¼ Chilischote, 1 Knoblauchzehe, ½ TL Aniskörner
Zubereitung: Die Korianderbeeren und die Aniskörner zerstoßen. Den Ingwer waschen und halbieren. Auch die Chilischote waschen und andrücken, so dass die ätherischen Öle gut austreten können. Ebenso die Knoblauchzehe schälen und halbieren.

Hinweis:  Bei allen Rezepten die Gewürzzutaten in das Öl geben. Die Mischung mind. 48 Stunden kühl und trocken in einem geschlossenen Gefäß ziehen lassen, z.B. im Kühlschrank oder Keller.
Die Öle sind mehrere Wochen haltbar. Sollten die Öle geschmacklich zu intensiv werden, entweder die Gewürze herausnehmen oder mit neutralem Öl wieder auffüllen. Die Gewürzöle eignen sich zum Marinieren von Fisch, Fleisch, Geflügel und Gemüse. Ideal ist es, das Gemüse, den Fisch oder das Fleisch ca. 24 Stunden vor der Zubereitung einzulegen.
Tipp: Die Gewürzöle sind ideale Geschenk-Ideen aus der eigenen Küche. In einer schönen Glasflasche mit Korkverschluss machen sich die Öle mit den bunten Zutaten besonders gut. Quelle: Weiling Naturkost