Zutaten:
700 g Kartoffeln (festk.), 1 Gemüsezwiebel, 1-2 Knoblauchzehen, ca. 400 g Paprika, 1 EL Petersilie, 3 EL Rapsöl, 1 1/2 TL Paprikapulver (edelsüß), 1 TL Kümmel, 200 ml Gemüsebrühe, 1 TL Tomatenmark, 2 EL Crème fraîche, Kräutersalz, Pfeffer, Rohrohrzucker
Zubereitung:
Kartoffeln schälen und längs vierteln. Zwiebel schälen, halbieren und in schmale Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Paprikaschoten halbieren, entkernen und in schmale Streifen schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Kartoffeln, Zwiebel und Knoblauch ca. 5 Minuten unter Wenden darin andünsten. Mit Paprikapulver bestäuben und kurz anschwitzen. Kümmel und Brühe zugeben. Zugedeckt 15 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Danach die Paprikastreifen unterrühren und weitere 10 Minuten zugedeckt garen. Tomatenmark, Crème fraîche und Petersilie unterrühren, mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Kurz aufkochen lassen und sofort servieren. Quelle: Weiling Naturkost (essen & trinken April 2003)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.