Europäische Bananen mit viel Geschmack und vielen Vitaminen, Physalis und Papaya


Momentan gibt es wenige europäische Südfrüchte im Biosortiment.
Im konventionellen Handel werden Sie Papaya, Maracuja und Co. finden
– jedoch aus Übersee und oftmals per Flugzeug eingeflogen.
Wir verzichten bewusst auf Flugware (Ausnahme die Fair-Trade Ananas von Kipepo, welche durch Restplätze in Frachtraum von Passagiermaschinen zu uns nach Deutschland gelangt).
Aktuell haben wir zusammen mit unserem Importeur ein Projekt gestartet, köstliche Südfrüchte von den Kanarischen Inseln zu beziehen. Hier wird eng mit den Erzeugern zusammengearbeitet. Die Ware kommt per Schiff und ist selbstverständlich EG-Bio-zertifiziert.

Die Finca „La Caranita“ baut im sonnigen Teneriffa köstliche kanarische Bananen an.
Mauern schützen die Bananenstauden vor Wind, der vulkanische Boden ist ideal und das Klima ist gut – nicht zu heiß, nicht zu kalt. Diese Faktoren bewirken zwar ein langsameres Wachstum der Bananen im Vergleich zu südamerikanischen Plantagen, dafür jedoch schmecken die europäischen Bananen süßer. Sie haben mehr Fruchtzucker und Mineralien in der Frucht. Zum Düngen wird der Kompost der Blätter verwendet und anfallender Mist der hofeigenen Kühe. Für die Bewässerung sorgt der Nebel – welcher in Berghöhlen kondensiert und als Wasser wieder hinabfließt.

Wir freuen uns, Ihnen diese leckeren kanarischen Bananen anbieten zu können. Auf Grund des etwas höheren Preises planen wir diese jedoch nicht automatisch in Ihre Kisten ein. Sie können diese sehr gerne individuell dazu bestellen. Kanarische Bananen 3,90€/kg

Physalis:
Momentan bekommen wir nun auch Physalis-Früchte von den Kanaren (geringe Mengen, soweit verfügbar).
Im Spätsommer wird es auch wieder deutsche Physalis vom Biolandhof Laurer geben.
So lange wir auf die heimische Ware noch warten müssen, freut es uns, dass wir Ihnen alternativ die leckeren spanischen Goldkügelchen anbieten können.

Papaya:
Lange Zeit fanden unsere Kunden keine Papaya mehr in unserem Sortiment. Der Grund ist einfach: Die meisten Papaya werden in Übersee angebaut und müssen wegen der schnellen Reife eingeflogen werden. Da wir bewusst auf Flugware verzichten möchten, haben wir diese nicht mehr angeboten.
Die spanischen Papaya von den Kanaren können wegen der geringeren Entfernung mit dem Schiff aufs europäische Festland gebracht. Somit können Sie diese gerne wieder über uns beziehen.

Kan