Die Kälte über Europa hält an. Auch ganz Südeuropa ist betroffen. Die Menschen in den südlichen Ländern sind nicht darauf eingestellt. Unsere Lieferanten haben mit Schnee und Dauerfrost zu kämpfen. Die Ware auf den Felder und auch in den Gewächshäuser erfriert ohne geerntet werden zu können. Selbst wenn die Betriebe ein beheizbares Gewächshaus haben, treibt die Kälte die Preise für das Gemüse stark in die Höhe. Wir bitten Sie daher weiterhin um Verständnis, dass die Verfügbarkeit derzeit nicht immer garantiert werden kann. Die Auswirkungen auf die Preise erlebt die gesamte Lebensmittelindustrie. Auch in den Supermärkten sind die Preise gestiegen. Dies liegt an der ungewöhnlichen Situation, die bestimmt noch die nächsten Wochen anhalten wird. Wir danken für Ihr Verständnis.