Zutaten:
300 g Kartoffeln, 1 Bund Petersilie, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 75 g Butter, 1 Ei, 40 g Mehl, 40 g Weizengrieß, 40 g Parmesan, Meersalz, Pfeffer, Muskatnuss
Zubereitung:
Kartoffeln waschen und in reichlich Salzwasser kochen, abgießen und pellen. Die Kartoffeln durch die Presse drücken, abkühlen lassen. Während die Kartoffeln kochen, die Petersilie waschen, gut abtropfen lassen und die Blätter von den Stielen zupfen. Blätter und Stiele getrennt fein hacken. Zwiebel und Knoblauch pellen und fein würfeln. 20 g Butter erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. 1/3 der Blätter und die Stiele dazugeben und zugedeckt 3-4 Minuten dünsten, dann mit dem Schneidstab fein pürieren. Petersilienpüree, Ei, Mehl und Grieß unter die Kartoffelmasse rühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Teig gut verkneten, auf der bemehlten Arbeitsfläche 2 Rollen (3 cm Durchmesser) daraus formen. Die Rollen mit Mehl bestäuben, in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und zu Kugeln formen. Die Kugeln mit dem Gabelrücken flach drücken. Fertige Gnocchi auf ein bemehltes Handtuch legen. Reichlich Salzwasser aufkochen. Die Gnocchi darin gar ziehen lassen, mit der Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen. Parmesan raspeln. Die restliche Butter erhitzen, die Gnocchi darin schwenken und die restliche Petersilie zufügen. Die Gnocchi auf Teller anrichten und mit einigen Parmesanraspeln bestreuen. Den restlichen Parmesan getrennt dazu reichen. Quelle: Weiling Naturkost