Zutaten: 1 EL Öl, 4 Karotten, 1 Stück Sellerieknolle oder 2 Stangen Staudensellerie, 1 St. Lauch, 1 Paprika rot, 1 kl. Stück Ingwer, 1 kl. Chinakohl (gut 300 g), 1 Mango, Zutaten für die Soße: 2 EL Öl, Chinagewürz, 1 Pr. Zitronenschale, Zucker, Pfeffer, Salz, 4 – 6 EL Sojasoße, 100 ml Gemüsebrühe, Sprossen nach Wahl Zubereitung: Das Gemüse waschen, ggf. schälen und in Streifen, Würfel oder Scheiben schneiden. 1 EL Öl im Wok oder in der Pfanne erhitzen. Karotten und Sellerie im Öl einige Minuten unter Rühren bissfest braten. Paprika, Lauch, Chinakohl und Ingwer mit dazu geben, ebenfalls pfannenrühren. Aus den Soßenzutaten eine Soße rühren und mit dazu geben. Wer die Soße eher cremig mag dickt sie mit etwas Speisestärke an. Die gewürfelte Mango und die Sprossen unterheben und kurz durchziehen lassen. Servieren Sie Basmatireis dazu. Auch Entenfleisch oder Schweinefleisch angebraten passen gut dazu. Variieren Sie Ihr Wokgemüse mit Ananas, Brokkoli, Pilzen oder auch mit chinesischen Nudeln. Die Soße können Sie mit etwas Chilisoße oder auch mit Reiswein verändern.  Oder statt Sojasoße nehmen Sie Hoisinsoße, verwenden  Sie etwas mehr Gemüsebrühe und Currypaste. Vorsichtig würzen,  diese gibt es in unterschiedlichen Schärfegraden. Guten Appetit.

Quelle: Die rollende Gemüsekiste