Zutaten:
4 große, feste Tomaten; Für die Füllung: 1 kleine Zwiebel, fein gehackt, 100 g Lauch, fein geschnitten, 150 g Möhren/Karotten, klein gewürfelt, 50 g Stauden-/Stangen- oder Knollensellerie, klein gewürfelt, 1 EL Olivenöl extra vergine, 200 ml Tomatensauce (z. B. von Bruno Fischer), 100 g Quinoa, gekocht (30 g Rohgewicht), 1 kleiner Bund Oregano, fein gehackt, Kräutermeersalz, Pfeffer aus der Mühle, 1 Rosmarinzweig, 1 Knoblauchzehe
Zubereitung:
Von den Tomaten einen Deckel abschneiden. Die Tomaten mit einem Teelöffel aushöhlen, das ausgelöste Fruchtfleisch für die Füllung beiseite stellen. Für die Füllung Zwiebeln, Lauch, Möhren und Sellerie im Olivenöl andünsten. Die Toma-tensauce beifügen und etwa 10 Minuten kochen – das Gemüse soll knackig bleiben. Den Quinoa und den Oregano dazugeben, würzen und auskühlen lassen. Das ausgelöste Tomatenfleisch unterheben. Die Gemüse-Quinoa-Mischung in die Tomaten füllen, den Deckel auflegen. Die Tomaten in eine gebutterte Gratinform stellen, den Rosmarinzweig und die Knoblauchzehe dazulegen. Zugedeckt im vorgeheizten Ofen bei 130 Grad etwa 15 Minuten schmoren.
Tipp: Schmeckt auch als kaltes Gericht köstlich: Zum Beispiel auf einem Bohnensalat mit knusprigem Fladenbrot oder Vollkornbaguette. Quelle: Weiling Naturkost

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.