Zutaten:
2 EL weiche Butter,  3 Eigelb,  45 g Semmelbrösel,  135 g Quark, Basilikum,  Kräutersalz, Pfeffer, Muskatnuss,  ca. 400 g Tomaten, 2 Zwiebeln,  4 EL Olivenöl, 2 EL Rohrohrzucker,  1 TL getr. Salbei
1 ungeschälte Knoblauchzehe,  2 gehäufte EL Tomatenmark,  600 ml Gemüsebrühe
Zubereitung:
Die Butter schaumig rühren, dann das Eigelb nacheinander zugeben. Semmelbrösel, Quark und Basilikum zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und die Masse ungefähr 45 Min. ruhen lassen. Die Tomaten vierteln. Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Olivenöl erhitzen, zuerst Zucker, dann Salbei, Zwiebeln und die ungeschälte, angeklopfte Knoblauchzehe sowie das Tomaten-mark zugeben und etwa 10 Min. langsam schmoren. Die frischen Tomaten und die Gemüsebrühe zugießen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Alles etwa 25 Minuten sanft kochen lassen. Die fertige Suppe durch ein Sieb gießen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Von der Quarkmasse mit  2 Teelöffeln Nocken abstechen (Teelöffel nach jeder Nocke in kaltes Wasser tauchen) und diese in leicht gesalzenem Wasser etwa 10 Min. gar ziehen. Die Suppe noch einmal erhitzen – nicht Kochen, in tiefe Teller verteilen und mit den Quarknocken garnieren.
Quelle: Großhandel Weiling ( „Unser Kochbuch“, Mosaik Verlag)