Zutaten:
1 TK-Blätterteig oder frischen, 1 große Zwiebel, 1 Bund Petersilie, 2 EL Öl, 600 g entkerntes Kürbisfleisch, 100 g Quark, 50 g Butter, 100 g Sauerrahm, 3 Eier, 80 g Mehl, Salz, Pfeffer, Kümmel, Muskatnuss, 1 Eigelb zum Bestreichen
Zubereitung:
Die Platten des Blätterteigs nebeneinander legen und auftauen lassen. Oder den frischen Teig aufrollen. Die Zwiebel häuten und fein hacken. Die Petersilie abbrausen, trocken tupfen und ebenfalls fein hacken. Beides zusammen in Öl andünsten. Den Kürbis auf der Gemüsereibe grob raspeln, in ein dünnes Geschirr- oder Mulltuch geben,gut auspressen. Zu den Zwiebeln geben. Den Quark zusammen mit der Butter, dem Sauerrahm und den Eiern mit dem Rührgerät cremig schlagen. Nach und nach das Mehl unterrühren. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Muskatnuss würzen. Die Masse darunter geben und alles durchrühren. Den Blätterteig als große Platte auslegen, dabei die Ränder gut zusammendrücken. Die Kürbismasse auf der Teigplatte verteilen und diese der Länge nach aufrollen. Den Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, mit dem Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad etwa 40 Minuten backen.

Quelle: Privat