Feigen werden hauptsächlich im Mittelmeerraum produziert. Der größte Teil wird getrocknet. Getrocknete Feigen sind bereits seit tausenden Jahren ein wichtiges Nahrungsmittel für den Herbst und Winter rund um das Mittelmeer.

Mit frischen süßen Feigen verbinden viele Menschen die Sehnsucht nach dem ‚Dolce Vita‘ und so manchem steigt der Duft der Macchia in die Nase. Dabei handelt es sich um ein sehr empfindliches Produkt. In den südlichen Ländern werden frische Feigen gekauft, wenn Sie Längsrisse in der Schale aufweisen – ein untrügliches Zeichen für die optimale Genußreife. Leider kann man das kaum jemanden hierzulande vermitteln, daher benötigt es eines besonders versierten Produzenten, der die Bedürfnisse hiesiger Verbraucher bei der Ernte berücksichtigt. Die Feigen sollen von außen intakt sein und dennoch ihren typischen süßen Geschmack aufweisen. Das Erntefenster, um zu diesem Ergebnis zu kommen, ist extrem schmal, es handelt sich dabei tatsächlich bei den heißen Temperaturen im Hochsommer um nur einen bis zwei Tage, da die reifenden Früchte sich sehr schnell entwickeln. Besonders geschätzt werden die frischen schwarzen Feigen. Die Früchte werden frisch mit der Schale Verzehrt und können wunderbar zu Desserts, Vorspeisen, Konfitüren usw. Verarbeitet werden.
Ab Juli bis Ende September werden die besten Früchte angeboten.

Frische, süße Feigen aus Griechenland: 100g/1,89€