Zutaten für 4 Portionen:

1 Endiviensalat, 1 – 2  kleine schwarze Rettiche, 1 dünne Lauchstange, 1 Apfel, 1 Gewürzgurke, 100 g Speck oder Kassler,  1 rote Paprika 5 EL Olivenöl, 2  EL Essig, 1 EL süßer oder scharfer Senf, Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Endiviensalat putzen, waschen, trocken schleudern und in schmale Streifen schneiden. Rettich schälen und in sehr feine Scheiben hobeln.  Speck oder Kassler würfeln  im heißem Öl kross anbraten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Statt Speck können Sie auch Schinken verwenden. Lauch putzen, der Länge nach halbieren und in feine Streifen schneiden. Apfel und Paprika waschen, halbieren und entkernen. Dann in sehr kleine Würfel schneiden. Gewürzgurke in feine Scheibchen schneiden. Lauch, Apfel, Gurke und Paprika kurz im restlichen Öl andünsten. Mit dem Essig und 3-5 EL Gewürzgurken-Marinade ablöschen. Etwas abkühlen und mit Senf abschmecken. Endiviensalat, Rettich und die restlichen Salatzutaten in einer großen Schüssel anrichten. Mit dem lauwarmen Dressing begießen und mit Speck- oder Kasslerwürfeln bestreuen.
Wer diesen Salat fleischlos mag bestreut ihn mit Croutons oder Sonnenblumenkernen. Auch geräucherte Tofuwürfel sind eine feine Alternative. Quelle: Privat