Kiwai sind oval-rundlich und werden etwa 2,5 cm groß. Die Schale ist glatt, weich, haarlos und etwas ledrig, ihre Farbe ist grünlich, im reifen Zustand oft rotschalig bis bräunlich. Das Fruchtfleisch ist grün und enthält zahlreiche kleine Kerne, welch man mit isst. Im Anschnitt sieht die Kiwai einer Kiwi sehr ähnlich, sie ist nur viel kleiner. Kiwais sind bei uns noch relativ selten erhältlich, sie werden jedoch in letzter Zeit verstärkt in Frankreich für den Verkauf angebaut. Auch in Deutschland werden sie als „Bayernkiwi“ oder „Sachsenkiwi“ in den entsprechenden Regionen immer häufiger angebaut.
Wir erhalten die kleinen Vitaminbomben von der Fa. Bioland Beerenobst Michalski aus Sexau.

Die Hauptsaison der Kiwai dauert von etwa Ende August bis Anfang Oktober. Die Kiwai auch bekannt als Japanische Stachelbeere gehört zu den Strahlengriffelgewächsen und ist eng verwandt der Kiwi.
Kiwais kann man roh im Ganzen essen, ohne sie schälen zu müssen. Die Frucht schmeckt sehr süß, ihr Geschmack erinnert an die großen Kiwis. Fein sind sie auch im Obstsalat, als Marmelade oder in Smoothies oder auch als Kompott. Erwähnenswert ist auch ihr hoher Gehalt an Vitamin C und Magnesium, Zink und Folsäure, sie ist einfach ein kleines gesundes Früchtchen.

Kiwi 200 g Schale 5,50 Euro

 

Rote Bete
In Ihren Kisten finden Sie nun leckere knackige rote Bete. Sie bereichern Ihre Küche und gleichzeitig sind die roten Rüben ein gesundes und schmackhaftes Produkt. Sie enthalten viele Vitalstoffe, zum Beispiel Kalium und Folsäure. Gerade Schwangere benötigen diese vermehrt. Rote Rüben stärken unsere Immunabwehr. Die Rüben werden von Juni bis Oktober geerntet. Auch wir haben hin und weder rote Bete mit Grün, dieses können Sie ebenfalls verwenden. Im Angebot gibt es die gewohnten roten Bete, länglich oder auch in runder Form. Es gibt aber manchmal auch gelbe oder bunte Bete. In Ihre Kiste finden Sie die leckere rote Bete. Sie können diese als Rohkost, in Smoothies oder auch gekocht verwenden. Bekannte Gerichte sind diese als Suppe oder auch als Salat.
In unserer Rezepte Datenbank finden Sie feine Möglichkeiten zur abwechslungsreichen Zubereitung.
Wichtig bei der Zubereitung: Wenn Sie die rote Bete kochen schneiden Sie die Blattansätze nicht ab, sonst bluten diese beim Kochen aus. Also erst kochen, dann mit Handschuhen schälen und weiter verarbeiten. Benötigen Sie in einem Gericht die rote Bete roh, auch hier unbedingt Handschuhe tragen, die rote Farbe der Bete färbt sehr. Dieser kleine Aufwand ist die Mühe aber wert, es ist ein feines und schmackhaftes Gemüse.
Wir erhalten diese Woche die rote Bete von unserem Lieferanten Alexander Fuchs aus Schrobenhausen, er ist Bioland zertifiziert.

Rote Bete 2,70 €uro/Kg

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.