Rezepte

18Mai 2018

Zutaten:
1 kg Spargel grün, das untere Drittel geschält, 1-3 Chilis, je nach gewünschter Schärfe, 1 EL geschälter und geschnittener Ingwer, 4 fein gehackte Knoblauchzehen, Meersalz, Pfeffer, Rohrohrzucker, ein paar Fäden Safran, 6 EL Wasser, 4 EL Mascarpone, 4 EL Sesamöl, 750 g (Reis-)Spaghetti, 4 EL Limonen-Olivenöl, 1 TL gestoßene Korianderkörner, 1 kleine Handvoll Korianderblätter
Zubereitung:
Den Spargel in Salzwasser bissfest kochen, anschließend dritteln. In einer Pfanne Chili, Ingwer und Knoblauch mit dem Sesamöl anbraten. Den Spargel dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Rohrohrzucker abschmecken. Den Safran mit dem Wasser kurz aufkochen lassen und anschließend den Mascarpone dazugeben. Die Spaghetti nach Anleitung kochen und anschließend abgießen. Das Limonen-Olivenöl in einer Pfanne leicht erhitzen. Die noch heißen Nudeln hinzufügen. Die Mascarpone-Safran-Mischung unterrühren und die Korianderkörner und –blätter dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Spargel anrichten. Quelle: Weiling Naturkost

18Mai 2018

Zutaten:
400 g Mehl, 750 ml Milch, 4 Eier, Meersalz, Pfeffer, 2-3 Kohlrabi, abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone, 250 g saure Sahne, 250 g Joghurt, 2 TL scharfer Senf, 1-2 gehackte Knoblauchzehen, 1/2 Beet Kresse, Kräutersalz, 2 EL Rapsöl zum Braten
Zubereitung:
Mehl und Milch verrühren und 30 Minuten quellen lassen. Eier zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kohlrabi schälen und in Stifte schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren und abgießen. Für den Dipp Zitronenschale mit der sauren Sahne und dem Joghurt mischen. Den Senf, den Knoblauch und die Kresse unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Teig noch einmal durchrühren, die gut abgetropften Kohlrabistifte untermischen. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Etwa 1 Schöpfkelle Teig in die Pfanne geben und verteilen. Bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten backen, dann wenden und noch einmal so lange backen. Aus dem übrigen Teig weitere Pfannkuchen backen. Die Kohlrabipfannkuchen mit dem Kräuterdipp servieren. Quelle: Weiling Naturkost (Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

18Mai 2018

Zutaten:
2 mittelgroße Kohlrabi (600 g), 400 ml Gemüsebrühe, 400 ml Milch, 4 Estragonzweige, Kräutersalz, Pfeffer, 1 Spritzer Zitronensaft, 2 EL geschlagene Sahne
Zubereitung:
Kohlrabi schälen und putzen. Die zarten Blätter beiseitelegen. Die Kohlrabi würfeln und in der Gemüsebrühe in etwa 10 Minuten bissfest garen. Die Kohlrabis zusammen mit der Gemüsebrühe und der Milch fein pürieren. Die Suppe nochmals kurz erhitzen, aber nicht mehr kochen. Den Estragon waschen, trockenschütteln, die Blättchen vom Stiel zupfen und zusammen mit den jungen Kohlrabiblättern in feine Streifen schneiden. Alles in die Suppe geben. Die Suppe mit ganz wenig Zitronensaft und eventuell etwas Salz und Pfeffer abschmecken. In Teller geben und mit einem Sahnetupfer garnieren. Quelle: Weiling Naturkost

18Mai 2018

Zutaten:
1 kg Spargel, 10 g Butter, Rohrohrzucker, Meersalz, 150 g Frischkäse, 1 Eigelb, 150 g Sahne, 50 g Créme fraîche, 1-2 TL Zitronensaft, 1 Bund Basilikum, Pfeffer
Zubereitung:
Spargel waschen, schälen, die Endstücke abschneiden. Den Spargel mit Butter und einer Prise Zucker in kochendem Salzwasser 15-20 Minuten garen. Für die Sauce Frischkäse, Eigelb, Sahne, Créme fraîche und Zitronensaft verrühren und mit dem Schneebesen kurz aufschlagen. Basilikum fein hacken, in die Sauce geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spargel gut abgetropft auf einer Platte anrichten und mit der Sauce servieren. Dazu passen neue Kartoffeln. Quelle: Weiling Naturkost (essen & trinken 5/86)

04Mai 2018

Zutaten:
500 g Wirsing, in feine Streifen geschnitten, 1 TL Salz, 2 EL Öl, 250 g Joghurt, Saft einer Zitrone, Saft einer Orange, 1 Apfel, ein paar Blätter frische Minze (alternativ: etwas getrocknete Pfefferminze), 2 EL Honig, 1 Prise Zimt, etwas Zitronenschale, fein abgerieben, Pfeffer, 50 g Hasel- oder Walnüsse
Zubereitung:
Wirsing mit Salz und Öl vermengen, dann weich kneten. Joghurt, Zitronen- und Orangensaft hinzugeben und Wirsing durchziehen lassen. Apfel in feine Würfel schneiden und unterheben. In feine Streifen geschnittene Minze und Honig dazugeben. Mit etwas Zimt, Zitronenschale und Pfeffer abschmecken. Nüsse grob hacken und ohne Öl in der Pfanne etwas bräunen lassen. Abgekühlte Nüsse in den Salat geben. Quelle: Ökokiste

04Mai 2018

Zutaten:
1 kg neue Kartoffeln, grobes Meersalz, etwas Pfefferminze, 1 – 2 Zitronen, 6 EL Olivenöl, 4 EL Petersilie, frisch gemahlener Pfeffer
Zubereitung:
Die Kartoffeln gründlich abbürsten und abspülen. In Salzwasser 20 Minuten garen. Inzwischen die Pfefferminze abspülen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen. Die Zitronen auspressen. Die Kartoffeln abgießen, ausdämpfen lassen und halbieren. Sofort mit Öl, Zitronensaft, Minze und Petersilie vermischen. Mit Meersalz und Pfeffer würzen. Quelle: Weiling Naturkost

27Apr 2018

Zutaten:
500 g grüner Spargel, 100 g Mehl, 1 Tasse Semmelbrösel, 3 EL Sesam, Bratöl zum Ausbacken; Für den Dip: 100 g (vegane) Mayonnaise, ca. 10 Spritzer Tabasco, Schnittlauch, Salz und Pfeffer, Butter, 100 g Sauerrahm
Zubereitung:
Spargel waschen, das untere Drittel des Spargels schälen, die harten Enden abschneiden. Den Spargel mit Mehl bestäuben und im verquirlten Ei (mit etwas Salz und Pfeffer) wenden. Die Semmelbrösel mit den Sesamkörnern vermischen und den Spargel darin wälzen. Die Köpfe sollten nicht paniert werden. Zum Braten einen Teil der Butter und einen Teil des Öls erhitzen und die Stangen darin goldbraun braten. Danach zum Fettaufsaugen auf ein Küchentuch legen. Die Mayonnaise, den Sauerrahm, den geschnittenen Schnittlauch und den Tabasco miteinander verrühren. Danach mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den warmen Spargel mit dem Dip servieren. Quelle: Ökokiste

27Apr 2018

Zutaten:
ca. 1,5 kg weißen und grünen Spargel, Salz, 1 EL Butter, 1 TL Zucker, 16 Blätter frischen Basilikum, 3 x 125 g Mozzarella, Pfeffer, 8 große Scheiben gekochten Schinken, 100 g Butter, 1 – 2 EL trockener Weißwein oder Zitronensaft
Zubereitung:
Den weißen Spargel waschen, schälen und die holzigen Enden Abschneiden. Beim Grünspargel nur das untere Drittel schälen. Spargel in ausreichend Wasser mit wenig Salz, Zucker und 1-2 EL Butter ca. 10 – 20 Minuten mehr oder weniger bissfest garen. Spargel anschließend mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben und gut abtropfen lassen. Den Spargel in einer Auflaufform anrichten. Basilikumblätter halbieren. Mozzarella in 16 Scheiben schneiden, mit Pfeffer würzen und jeweils mit einem halben Basilikumblättchen belegen. Schinkenscheiben halbieren und um die Mozzarellascheiben wickeln. Schinken-Mozzarella-Päckchen auf den Spargel in die Auflaufform legen. Den Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad gratinieren bis der Mozzarella-Käse leicht geschmolzen ist. Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Die restlichen Basilikumblätter klein hacken und zur zerlassenen Butter geben. Sauce kurz anbräunen lassen und mit Pfeffer und wenig Salz würzen. Abschließend mit Weißwein oder Zitronensaft abschmecken. Sauce über den Auflauf gießen. Als Beilage eignet sich Baguette-Brot. Quelle: Ökokiste

27Apr 2018

Zutaten:
1 kg festkochende Butterkartoffeln, 400 g Paprika, 1/8 l Wasser, 1 Prise Salz, 2 EL fein gehackte Kräuter, 1 Zwiebel, 2 EL Butter, 1 EL Mehl, 1/8 l heiße Milch, Salz, Pfeffer, 4 EL Sahne
Zubereitung: 
Die Kartoffeln waschen, in der Schale knapp mit Wasser bedeckt garen, abgießen, eventuell schälen und in Scheiben schneiden. Paprika waschen, vom Kerngehäuse befreien, in Würfelchen schneiden und in Salzwasser, je nach Größe, 3 bis 5 Minuten kochen lassen. Dann abgießen (den Kochsud dabei auffangen) und zugedeckt beiseite stellen. Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Butter erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin glasig braten. Das Mehl darüber stäuben und unter Rühren hellgelb braten. Nach und nach mit dem Kochsud aufgießen. Die Milch unterrühren. Die Soße einige Minuten köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kartoffeln und die Paprika in der Soße erhitzen. Zuletzt die Sahne unterrühren und die Kräuter darüber streuen. Quelle: Ökokiste

27Apr 2018

Zutaten:
400 g Gurken, 1 Zwiebel, 2 EL Butter, 2 EL Zitronensaft, 1 TL Zucker, ½ TL abgeriebene Zitronenschale, Salz, weißer Pfeffer, 8 EL Sahne, Currypulver, Weißwein
Zubereitung:
Die Gurken schälen, längs halbieren, die Kerne mit einem Löffel auskratzen. Das Fruchtfleisch in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Butter zerlassen, die Zwiebelwürfel darin glasig andünsten und die Gurkenstreifen hinzufügen. Die Gurken mit Zucker, Zitronensaft und -schale, Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse zugedeckt in etwa 7 Minuten gar dünsten lassen. Sahne unterrühren, das Gurkengemüse erhitzen und mit Currypulver und Wein abschmecken. Dazu Reis servieren. Quelle: Ökokiste