Zutaten:
600g Brokkoli,  Salz, 50g Hartkäse (z.B. Parmesan), ca. 500g Blätterteig (aus dem Kühlregal), 2 Eiweiß, Pfeffer, frisch geriebene Muskatnuss, Cayennepfeffer, 2 Eigelb, Backpapier für das Backblech, Mehl zum Ausrollen
Zubereitung:
Den Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Die Brokkoliröschen in wenig kochendem Salzwasser in 5 – 7 Minuten bissfest garen. Herausnehmen, kalt abschrecken, abtropfen und abkühlen lassen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Käse fein reiben. Den Blätterteig auf einer Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 35 x 45 cm ausrollen. Den Brokkoli grob hacken und auf dem mittleren Teigdrittel verteilen. Die Eiweiße steif schlagen. Den Käse vorsichtig unter den Eischnee heben, mit Pfeffer, Muskat, Cayennepfeffer und wenig Salz würzen. Die Masse löffelweise auf dem Brokkoli verteilen. Die seitlichen Teigränder über die Füllung klappen. Den Strudel auf das Blech setzen. Die Eigelbe verquirlen und den Teig dann bepinseln. Mit einer Gabel Löcher in den Teig stechen. Den Strudel im Backofen (2. Schiene von unten, Umluft 90 °C ca. 20 Minuten goldgelb backen.
Quelle: Gut Paulinenwäldchen