Zutaten:
Für den Teig: 400 g Mehl, 30 g frische Hefe, 1 EL Zucker, ¼ ml lauwarmes Wasser, ½TL Salz, 2 EL Öl; Für den Belag: 8 Eier, 500 g gelbe Rüben, 600 g Brokkoli, 200 g Sahne, 300 g Gorgonzola, 1 Prise Cayennepfeffer, 2 EL Tomatenmark, Salz
Zubereitung:
1. Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde hineindrücken. Die Hefe hineinbröckeln und den Zucker darüber streuen. Das Wasser in die Mulde gießen und die Hefe vorsichtig mit etwas Mehl, dem Zucker und dem Wasser verrühren. Dann die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort mind. 30 Min. gehen lassen. 2. In der Zwischenzeit die Eier hart kochen, kalt abschrecken, pellen und achteln. Die gelben Rüben (Karotten) schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Den Brokkoli waschen und in kleine Röschen teilen. 3. Zu dem gegangenen Teig, Salz und Öl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen nochmals zugedeckt 30 Min. an einem warmen Ort gehen lassen. 4. Währenddessen das Gemüse in kochendem Salzwasser ca. 8 Min. garen und abtropfen lassen. Den gegangenen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kräftig durchkneten und anschließend ausrollen, auf ein gefettetes Backblech legen und die Ränder leicht hochdrücken. 5. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Pizzaboden mit Tomatenmark bestreichen. Die Sahne in einem Topf erhitzen, den Käse stückchenweise unterrühren und mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Käse-Sahne-Mischung sofort auf den Tomatenmark-Teig draufgießen. Brokkoli, gelbe Rüben und Eier darauf verteilen und im Backofen ca. 40 Min. backen.
Quelle: Ökokiste