Zutaten:
150 g kurze Nudeln, 1 Blumenkohl, 2 EL Olivenöl, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 80 g Butter, 4 EL Mehl, 1 l Milch, 200 g frisch geriebener Parmesan, Muskatnuss, 5 Scheiben Brot ohne Kruste, 50 g Butter
Zubereitung:
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen und abgießen. Den Blumenkohl in Röschen teilen, waschen und ebenfalls bissfest garen. Dann das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die klein gewürfelten Zwiebeln und den Knoblauch darin bei mittlerer Hitze weich dünsten und anschließend in einer Schüssel mit dem Blumenkohl vermengen. Die Butter in einem großen Topf zerlassen. Mehl hineingeben und etwa eine Minute rühren. Nach und nach Milch angießen und unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Soße kocht und eindickt. Dann vom Herd nehmen und 125 g Käse einrühren. Mit Salz und etwas Muskat abschmecken. Blumenkohl, Nudeln und Zwiebeln zur Soße geben und gut verrühren. Blumenkohlmischung in eine Auflaufform geben. Das Brot in große Würfel schneiden. In zerlassener Butter wenden und auf den Auflauf verteilen. Mit dem restlichen Käse bestreuen und in ca. 40 Minuten goldgelb überbacken.
Quelle: Tagwerk Ökokiste