News

Kochen Sie sich glücklich und bereiten Sie Freude mit neuen Rezepten!

Gesundes, schmackhaftes Essen und kreativ Selbstgemachtes gewinnen immer mehr Anhänger. Deshalb stellen wir allen Experimentierfreudigen wöchentlich neue Rezepte auf unserer Website zur Verfügung.

Überraschen Sie Ihre Familie oder Gäste mit unseren Rezepten.

22Mrz 2012

Bärlauch Kaum hat der Frühling ausgeschlafen, schieben die Bärlauchblätter ans Licht.

Seit Urzeiten verzehren Menschen genüsslich dieses würzige Kraut. Der Bärlauch hat einen feineren Geschmack als seine Geschwister Knoblauch, Zwiebel und Schnittlauch. Er ist in den letzten Jahren zum „Trend-Kraut“ aufgestiegen und seine entschlackende Wirkung macht ihn zur würzigen Frühjahrskur.
Er fördert die Verdauung und hilft beim Abbau freier Radikaler. Er unterstützt die Reduzierung von Harnstoffen im Körper und wirkt so Rheuma und Gicht entgegen. Nachweislich senken Knoblauch und Bärlauch den Blutdruck. Auch enthält Bärlauch reichlich Vitamin C.
Inzwischen weiß man auch, dass Bärlauch durch seinen hohen Schwefelgehalt Ablagerungen in den Blutgefäßen entgegenwirkt und dass er eine gesunde Darmflora unterstützt.

Bärlauch ist vielseitig verwendbar: als Brotbelag, in Suppen und Aufläufe, zu Nudeln, Quark, Joghurt, Öl oder Essig.
Im Kühlschrank hält sich frischer Bärlauch höchstens einen Tag. Er lässt sich gut eingefrieren, aber verliert jedoch etwas an Geschmack. Am Besten hält Bärlauch als Pesto oder in Öl eingelegt.

Bd. Bärlauchblätter 1,90 Euro    

19Mrz 2012

Ab sofort ist der neue Bio-Hotel Katalog bei uns verfügbar.
Auf Wunsch liefern wir Ihnen diesen gerne mit.

09Mrz 2012

Kipepeo Ist ein Fair-Handels-Unternehmen, das Bio-Früchte aus Kleinbauernproduktion in Uganda und Tansania importiert.
Diese Ananas sind außerordentlich gut und schmackhaft und werden reif geerntet. Es werden keine Cargo-Charter gemietet sondern, verfügbarer Frachtraum in Passagierflugzeugen gebucht. Dies ist zwar aufwendiger und kostspieliger, jedoch für die Umwelt besser.
Die Früchte müssen geflogen werden, da sie relativ reif sind. Dies wiederum zeigt sich im hervorragenden Geschmack.

Zum Fair-Projekt:
Die Erzeuger sind Kleinbauernfamilien, die in mehreren Dörfern Ugandas und dem angrenzenden westlichen Teil Tansanias leben. Sie bauen vor allem Lebensmittel für den eigenen Bedarf an und verkaufen Überschüsse auf dem örtlichen Markt. Die Dörfer liegen abseits der großen Straßen und sind nur schwer zu erreichen. Entsprechend aufwendig ist es dort, regelmäßig die Früchte abzuholen.

Kipepeo zahlt Bauern Preise, die mindestens 30 Prozent über dem lokalen Marktpreis liegen. Mit diesem zusätzlichen Einkommen können sie notwendige Anschaffungen und die Ausbildung ihrer Kinder finanzieren. Den zusätzlich gezahlten FairTrade-Zuschlag investieren die Bauern in soziale Projekte ihrer Dörfer.

Sollten Sie eine der feinen Fair-Ananas probieren, wünschen wir Ihnen ganz viel Genuss und danken Ihnen für Ihre Unterstützung.